Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

08. Juni 2016   196/16   Veranstaltungsankündigung

Podiumsdiskussion „Die Flüchtlingskrise als Herausforderung unserer Demokratie“
Live-Übertragung aus der Universität Trier ins C3L

Oldenburg. Politikwissenschaftler treffen auf Vertreter von Geflüchteten-Initiativen: Bei einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, 15. Juni, zu der die Universität Oldenburg per Videokonferenz zugeschaltet ist, wollen sie gemeinsam beleuchten, welche Herausforderungen die derzeitigen Flüchtlingsströme für die Demokratie bedeuten. Auf dem Podium sitzen zwei Politikwissenschaftler der Universität Trier, Markus Linden (Schwerpunkt Integrationspolitik) und Dr. Johannes Michael Nebe (Schwerpunkt Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit) sowie Markus Pflüger, Referent für Friedensarbeit der AG Frieden e.V., und Martin Weiler vom Projekt Refugee Law Clinic Trier e.V. an der Diskussion.
Interessierte können die Live-Schaltung aus Trier im Rahmen der Online-Ringvorlesung „Flucht und Migration: Ursachen und Folgen“ ab 16.00 Uhr im Center für lebenslanges Lernen (C3L) verfolgen (Lifelong Learning Campus der Universität, Ammerländer Heerstraße 136). Der Eintritt ist frei.

ⓘ online-ringvorlesung.de/category/vortraege/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Christiane Brokmann-Nooren, Tel.: 0441/798-4420,
E-Mail: christiane.brokmann.nooren(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page