Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Stefan Moll

19. Juni 2018   190/18    Veranstaltungsankündigung

Universität richtet  Roboterwettbewerb für Schüler aus

Oldenburg. Technisches Denken, Teamfähigkeit und Geschick: All das ist ausschlaggebend, wenn 61 Teams mit 174 Schülerinnen und Schülern aus 18 Schulen der Region wieder in einem Roboterwettbewerb um den „InTech-Cup“ konkurrieren. Am Samstag, 23. Juni, von 9.15 bis 16.30 Uhr, richtet das Department für Informatik der Universität zum neunten Mal den Wettbewerb aus – dieses Mal in Kooperation mit der IGS Krummhörn in Pewsum (Bunter Weg 15, 26736 Krummhörn). Zuschauer sind herzlich willkommen.

Beim diesjährigen InTech-Cup – der erneut einen Teilnehmerrekord zu verbuchen hat – absolvieren die Schülerteams mithilfe ihrer selbst konstruierten Roboter drei verschiedene Disziplinen. Beim „Deichlauf“ geht es darum, verstreut liegendes Strandgut aufzufinden. In der zweiten Disziplin dreht sich alles ums „Strandgut verladen und sortieren“ und beim „Streit ums Strandgut“ müssen die konkurrierenden Teams versuchen, das Strandgut weiter in die eigene Hälfte zu ziehen als der gegnerische Roboter. Wer an allen Disziplinen teilnimmt, hat Chancen auf den Gesamtsieg.

InTech ist die Abkürzung für „Informatik mit technischen Aspekten“ und steht für ein abgeschlossenes Modellprojekt des niedersächsischen Kultusministeriums. Es zielte darauf, das Interesse an technischen Zusammenhängen und Berufen zu fördern. Die Abteilung Didaktik der Informatik der Universität Oldenburg koordinierte das regionale Teilprojekt und begleitete es wissenschaftlich. Der im Rahmen des Projekts gestartete Roboterwettbewerb wird seitdem fortgeführt und gilt als der regionale Einstiegswettbewerb für Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zur zehnten Klasse.

Weblinks

Kontakt

Stefan Moll, Abteilung Didaktik der Informatik, E-Mail:

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page