Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

28. Juni 2018   205/18    Veranstaltungsankündigung

Auf den Spuren von Wilhelm Busch

Gerhard Henschel und Gerhard Kromschröder lesen aus Wandertagebuch

Oldenburg. Ihr Wandertagebuch „Laubengänge – Auf den Spuren von Wilhelm Busch durchs Weserbergland zum Harz“ stellen der Schriftsteller Gerhard Henschel und der Fotograf Gerhard Kromschröder am Donnerstag, 5. Juli, ab 19.00 Uhr im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg (Uhlhornsweg 49-55) vor. Unter dem Motto „Wilhelm Busch reloaded – Eine literarische Wanderung durchs tiefe Niedersachsen“ schildern die Autoren, wie sie auf ihrer 14-tägigen Tour dem Leben des großen Humoristen in der Provinz nahe gekommen sind.

Von Wiedensahl bei Hannover, dem Geburtsort Wilhelm Busch‘, über Ebergötzen bei Göttingen, Schauplatz der Max und Moritz Geschichte, bis nach Mechtshausen bei Seesen, wo der Dichter gestorben ist: 300 Kilometer sind die Autoren vom Weserbergland bis in den Harz zu den Orten gewandert, die für den Zeichner, Dichter und Maler Wilhelm Busch von besonderer Bedeutung waren. Ihre teils verblüffenden Eindrücke, mit Blick auch für die Kuriositäten des Alltags, haben sie in ihrem Wandertagebuch in Wort und Bild festgehalten.

Der Eintritt zur Lesung kostet sieben, ermäßigt fünf Euro.

Weblinks

Bilder

  

Gerhard Henschel und Gerhard Kromschröder mit Busch-Statue in Seesen am Harz. Foto: Temmen

[Bild herunterladen]

Kontakt

Heike Andermann, Tel.: 0441/798-4610, E-Mail:

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page