Stellenangebote

« Zurück zur Übersicht


Die Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften wurde 2012 als jüngste Fakultät der Carl von Ossietzky Universität gegründet. Sie umfasst ein großes naturwissenschaftliches Fächerspektrum sowie die Bereiche Versorgungsforschung und Humanmedizin. Hinsichtlich der klinischen Forschung und Lehre kooperiert die Fakultät mit vier regionalen Krankenhäusern, die für die praktische Ausbildung der Studierenden im Modellstudiengang Humanmedizin verantwortlich sind und zusammen die Universitätsmedizin Oldenburg bilden. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin der Universität Groningen.

Das Studiendekanat der Geschäftsstelle der Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Aufgabenschwerpunkt
Studiengangs- und Curriculumsentwicklung Humanmedizin
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit, befristet bis zum 30.09.2025)

Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Zum Wintersemester 2019/20 hat der Modellstudiengang Humanmedizin die Aufnahmekapazität an Studierenden verdoppelt, weitere Steigerungen von Studienanfängerzahlen werden in den kommenden Jahren erwartet. Mit diesen geht die Weiterentwicklung des humanmedizinischen Curriculums einher. In diesem Rahmen sind Sie verantwortlich für die Umsetzung der Vorgaben der erwarteten neuen Ärztlichen Approbationsordnung in die neuen Konzepte. Dabei berücksichtigen Sie insbesondere die Erfahrungen mit dem bisherigen Curriculum.

Im Rahmen der neuen Approbationsordnung soll der Nationale Kompetenzbasierte Lernzielkatalog (NKLM) Eingang in die Curricula der Medizinstudiengänge finden. Dazu muss zunächst ein Abgleich des Katalogs mit dem bestehenden Curriculum in Oldenburg durch Dozent*innen, Studierende und Curriculums-Verantwortliche stattfinden. Dieser Prozess soll ebenfalls durch Sie koordiniert werden. Dazu müssen die Beteiligten bei diesem Abgleich unterstützt werden, die Ergebnisse zusammengefasst und in Empfehlungen zur Überarbeitung des Curriculums umgewandelt werden.

Darüber hinaus soll das Humanmedizinstudium in Oldenburg zukünftig den Erwerb eines Bachelorabschlusses nach drei Jahren ermöglichen. Zu Ihren Aufgaben gehören die Planungen dieses Abschlusses, die Vorbereitung der notwendigen Voraussetzungen und deren Einarbeitung in das Curriculum.

Zuletzt wird über das bisherige gemeinsame Curriculum hinaus ein gemeinsamer Studiengang mit Groningen geplant. Hier gehören Vorbereitung und Absprache zusammen mit den Verantwortlichen aus Groningen und der Sicherung der rechtlichen und inhaltlichen Vorbereitungen in Oldenburg zu Ihren Aufgaben.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein einschlägiges, abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/ Master) im medizinischen, gesundheitswissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Bereich, sichere Kenntnisse in den Grundlagen der speziellen Anforderungen der Medizin (Approbationsordnung, einschlägige Ordnungen der Universität und des Studiengangs, Kapazitätsrecht) und Kenntnisse in Didaktik. Wünschenswert sind fundierte Erfahrungen mit Studiengängen und Curriculumsentwicklung und der Einrichtung und Akkreditierung von Studiengängen.

Eine hohe kommunikative Kompetenz setzen wir ebenfalls voraus. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit, mit unterschiedlichen Zielgruppen auch in schwierigen Situationen angemessen zu kommunizieren, sind erwünscht.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen (mit Lebenslauf, Zeugnissen/Qualifikationsnachweisen) richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail () als eine zusammenhängende PDF-Datei bis zum 04.12.2020 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Dekanat, 26111 Oldenburg.
Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Ausdrucken

(Stand: 27.11.2020)