Zahlen und Fakten

  • Dauer: 6 Semester
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Sprache: Deutsch
  • zulassungsfrei

Studiengang

Physik - Fach-Bachelor

Ausrichtung und Ziele

Die Physik spannt einen weiten Bogen von grundlegenden Fragestellungen zum Aufbau der Materie und zu den Gesetzmäßigkeiten des Kosmos bis hin zu konkreten Anwendungen in Naturwissenschaft, Medizin und Technik.
Der Studiengang Fach-Bachelor Physik dient der Vermittlung grundlegender Kenntnisse der theoretischen und experimentellen Physik in breitem fachlichen Umfang und gibt einen Einblick in aktuelle Probleme und Forschungsmethoden des Faches. Die Studierenden werden befähigt, grundlegende physikalische Probleme auf ihren Kern zu reduzieren, mathematisch zu beschreiben und experimentell zu untersuchen. Darüber hinaus werden Fertigkeiten zur Nutzung moderner Rechentechnik im experimentellen und theoretischen Bereich, zur selbständigen und kontinuierlichen Weiterbildung sowie zur wissenschaftlichen Kommunikation und Präsentation erlernt.
Für das Fach-Bachelor Studium Physik sollten Sie eine große Portion Neugier auf das Verständnis der tieferen Zusammenhänge der Natur mitbringen. Solide Vorkenntnisse in Mathematik erleichtern Ihnen den Einstieg in das Studium ganz erheblich. Zur Verbesserung dieser Vorkenntnisse wird die Teilnahme an einem 2-wöchigen Vorkurs empfohlen, den das Institut für Physik vor Beginn der Lehrveranstaltungen des Wintersemesters anbietet.
Da wissenschaftliche Publikationen im Fach Physik überwiegend in englischer Sprache verfasst sind, sind Englischkenntnisse bereits zum Beginn des Studiums von Vorteil. Mit Beginn der Vorbereitungsphase auf die Bachelor-Arbeit werden gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

Sprachkenntnisse

Für ein Studium dieses Studiengangs an der Universität Oldenburg müssen internationale Studierende mit der Bewerbung ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen:

Deutschkenntnisse
  • wenn die Muttersprache Deutsch ist bzw. die Hochschulzugangsberechtigung in deutscher Sprache erworben wurde
  • durch DSH 2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) oder
  • durch TestDaF mit Niveau 4 in allen Teilbereichen.

Der Nachweis der Sprachkenntnisse muss spätestens bei der Einschreibung vorliegen. Weitere Informationen finden Sie unter Sprachliche Voraussetzungen

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Das Berufsfeld ist vielgestaltig: Physikerinnen und Physiker arbeiten in fast allen Bereichen der Industrie und Wirtschaft, die besondere Ansprüche an analytische, systematische und kreative Fähigkeiten stellen. Zu den derzeit hervorragenden Berufschancen schreibt die Deutsche Physikalische Gesellschaft: "Die von Physikerinnen und Physikern im Studium erlernten Problemlösekompetenzen sind bei vielen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern hochwillkommen. Sie tragen maßgeblich dazu bei, das Hochtechnologieland Deutschland auch in Zukunft voranzubringen.“ (Pressemitteilung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft vom 28.03.2019)
Der Bachelor-Abschluss ist Voraussetzung für den Einstieg in eine vertiefte wissenschaftliche Ausbildung im Fach-Master Studiengang Physik. Darüber hinaus ermöglicht der Abschluss einen frühen Einstieg in das Berufsleben mit typischen Berufsfeldern in der Produktionsüberwachung, der physikalischen Messwerterfassung, der Einrichtung und Betreuung von EDV-Anlagen sowie bei Organisations- und Prüfungsaufgaben in Forschungsinstituten, Industrie und staatlicher Verwaltung.

Informieren Sie sich weiter über das Berufsfeld Physik

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife für die entsprechende Fachrichtung, Z-Prüfung oder berufliche Vorbildung. Weitere Details zur Studienberechtigung

Bewerbung/Zulassungsmodalitäten

Der Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich.
Bewerbung zum Wintersemester bis 15.10.
(Stand: 13.01.2021)