Kontakt

Julia Mergner

nach Vereinbarung

Zentrale Studien- und Karriereberatung

Vereinbarkeit

Wie lässt sich ein Studium mit meiner Lebenssituation vereinbaren?

Heutzutage haben viele Studierende neben dem Studium weitere Verpflichtungen:

  • Rund zwei Drittel der Studierenden sind neben dem Studium berufstätig.
  • Immer mehr Studierende haben bereits Familie oder übernehmen die Pflege von Angehörigen.
  • Andere wiederum sind zum Beispiel durch Hobbies oder Leistungssport zeitlich stark eingespannt.

Sie finden hier Tipps und weiterführende Informationen zu den Themen Zeitressourcen, berufsbegleitend studieren, Studienfinanzierung, die Anrechnung beruflicher Kompetenzen sowie studieren mit Care-Arbeit.

Wie viel Zeit habe ich für ein Studium?

Ein Studium verlangt ein hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstverantwortung. Das ist besonders herausfordernd, wenn neben dem Studium noch weitere Verantwortlichkeiten, wie Beruf oder Familie hinzukommen.

Umso wichtiger ist ein gutes Zeitmanagement. Hilfreich kann es hier sein, zunächst zu schauen, wie viele Zeitressourcen Ihnen eigentlich für ein Studium zur Verfügung stehen. Wie viel Zeit hätten Sie für ein Studium?

Tipp: Erstellen Sie einen Wochenplan, in den Sie alle Ihre Aktivitäten eintragen. Dies erlaubt Ihnen einen Überblick, über welche Zeiträume Sie verfügen und wie flexibel Sie sind, um sich einem Studium zu widmen. Wir haben Ihnen hier eine Vorlage zum Download bereitgestellt.

Wie viel Zeit brauche ich für ein Studium?

Nachdem Sie reflektiert haben, wie viel Zeit Sie für ein Studium hätten, schauen wir auf die andere Seite, und zwar, wie viel Zeit ein Studium braucht. Es gibt folgendes zu bedenken:

  • In der Regel ist bei einem Vollzeitstudium von einer 40-Stunden-Woche auszugehen (durchschnittlich 24 bis 26 Stunden Präsenz-Veranstaltungen inkl. Vor- und Nachbereitung).
  • Es gibt Vorlesungszeiten und vorlesungsfreie Zeiten. In der Vorlesungszeit können Veranstaltungen zwischen 8 und 20 Uhr stattfinden.
  • Auch wenn in der vorlesungsfreien Zeit in der Regel keine Veranstaltungen stattfinden, heißt das nicht, dass nichts zu tun ist. Oftmals finden in diesen Zeiten Prüfungen statt, deren Vorbereitung einige Zeit im Selbststudium in Anspruch nimmt.
  • In anderen Studiengängen sind Prüfungsleistungen auch in der Vorlesungszeit zu entrichten. Das bedeutet auch, dass die Verteilung der Arbeitslast und der Umfang von Fach zu Fach sehr variieren. Studiengänge funktionieren hier sehr unterschiedlich.

Tipp: Informieren Sie sich frühzeitig, wie der Studienalltag in Ihrem Studiengang aussieht. Die Fachschaft kann hier weiterhelfen. Fachschaften bestehen aus Studierenden aus den jeweiligen Studiengängen. Sie können Ihnen von ihren persönlichen Erfahrungen berichten.

Liste der Fachschaften

Sie wollen einen realistischen Einblick in Ihr Studium? Probieren Sie es aus und nehmen Sie an dem Schnupperstudium teil. Einige Veranstaltungen können Sie auch als Gasthörende besuchen.

Schnupperstudium

Gasthörstudium

Beruf und Studium - Geht das?

  • Sie sind berufstätig und können oder wollen dies nicht für ein Studium unterbrechen?
  • Sie haben familiäre Verpflichtungen und möchten diese mit einem Studium vereinbaren?

Zwar ist in der Regel bei einem Vollzeitstudium von einer 40-Stunden-Woche auszugehen, aber: Sie können den Studienverlauf im Rahmen der prüfungsrechtlichen Vorgaben flexibel gestalten. Das heißt, Sie entscheiden, in welchem Umfang Sie studieren wollen.

Jeder Studiengang an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg kann zudem auch in Teilzeit studiert werden, wenn die jeweilige Prüfungsordnung dies vorsieht. Beachten Sie aber, dass der Status als Teilzeitstudierende:r sozialrechtliche Konsequenzen mit sich bringt.

Allgemeine Informationen zum Teilzeitstudium

Sozialberatung zum Teilzeitstudium

Achtung: Es gilt zu beachten, dass ein entzerrter Studienumfang zu einer verlängerten Regelstudienzeit führen kann. Eine solche Verlängerung der Regelstudienzeit hat finanzielle und sozialrechtliche Konsequenzen (z.B. BAföG, Langzeitstudiengebühren, Versicherungen). Lassen Sie sich daher frühzeitig in sozialrechtlichen Fragen beraten.

Sozialberatung des Studentenwerks Oldenburg

Falls Sie im regulären Studienangebot nicht das gefunden haben, was Sie suchen, schauen Sie auch im Angebot des Center für Lebenslanges Lernen (C3L) nach. Das C3L bietet als Teil der Universität Oldenburg berufsbegleitende Studiengänge an. Diese Studiengänge sind speziell auf die Bedarfe berufstätiger Studierender ausgerichtet.

Bitte beachten Sie, dass in der Regel einschlägige Berufserfahrungen vorausgesetzt werden und diese Studiengänge zudem gebührenpflichtig sind.

Berufsbegleitende Studiengänge

Studienfinanzierung

Ein Studium muss irgendwie bezahlt werden. Dafür gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, wie z. B. Stipendien, Bildungskredite oder BAföG.

Sie möchten sich frühzeitig über Ihre individuellen Finanzierungmöglichkeiten beraten lassen? Wenden Sie sich an die Studienfinanzierungsberatung.

Studienfinanzierungsberatung

Eine Auswahl an Fördermöglichkeiten, die sich explizit an beruflich Qualifizierte haben wir hier aufgelistet:

Aufstiegsstipendium

Dieses Stipendium des Bundes richtet sich insbesondere an Berufserfahrene, die die Möglichkeit des Hochschulzugangs durch Ausbildung, Fortbildung oder Berufspraxis erworben haben.

Mit dem Aufstiegsstipendium wird ein Erststudium in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule gefördert.

Aufstiegsstipendium

Weiterführende Informationen zu Stipendien, Zuschüsse und Auszeichnungen finden Sie auch hier:

Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Begabtenförderwerke

Stipendienlotse - die Stipendiendatenbank des BMBF

Studieren mit Care-Arbeit

Sie haben Familie und/oder übernehmen die Pflege von Angehörigen? Hier finden Sie an der Universität Oldenburg erste Anlaufstellen, die Sie bei der Bewältigung des Studienalltags unterstützen und weiterführende Informationen:

Informationen zum Studieren mit Kind

Informationen zu Pflege von Angehörigen

Sozialberatung des Studentenwerks

Beratungsangebot des Familienservices

(Stand: 30.04.2021)