Kontakt

Bärbel Rieckmann

+49 (0)441 798-2918

Alexander von Humboldt-Stiftung

Dr. Anne Clausen

+49 (0)441 798-4333

Recherchemöglichkeiten

Über den Stifterverband und den Bundesverband Deutscher Stiftungen sind weitere Stiftungen zu finden.

Förderung durch Stiftungen - bundesweit

Förderung durch Stiftungen bundesweit

Über 430 Stiftungen vertrauen auf das Stiftungszentrum im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Eine Vielzahl von Stiftungen engagieren sich bundesweit in der Förderung von Forschung. Hier sind einige bedeutende, bundesweite Stiftungen aufgeführt.

VolkswagenStiftung

Die VolkswagenStiftung fördert Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre. Sie entwickelt mit Blick auf zukunftsweisende Forschungsgebiete eigene Förderinitiativen; diese bilden den Rahmen ihrer Förderaktivitäten. Im Fokus steht dabei besonders die Förderung von Nachwuchswissenschaftler/innen, sowie die internationale Zusammenarbeit von Forscherinnen und Forschern. Ein Hauptaugenmerk richtet die Stiftung zudem auf die Verbesserung der Ausbildungs- und Forschungsstrukturen in Deutschland.

Alexander von Humboldt-Stiftung

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Wissenschaftskooperationen zwischen exzellenten ausländischen und deutschen Forscher/innen. Das Förderangebot richtet sich mit verschiedenen Stipendienprogrammen und Preisen an Postdoktorand/innen, erfahrene Wissenschaftler/innen und Spitzenforscher/innen.

Besonders ausgewiesene Wissenschaftler/innen aus Deutschland können über ein Stipendium der Humboldt-Stiftung ein Forschungsprojekt als Gast bei weltweit über 30.000 Humboldtianer/innen, den Alumni der Humboldt-Stiftung, verwirklichen:

- Feodor Lynen-Forschungsstipendien ermöglichen Postdoktoranden/innen (6 bis 24 Monate) und erfahrenen Wissenschaftler/innen (6 bis 18 Monate) aus Deutschland und aus allen Fachgebieten langfristige Forschungsaufenthalte weltweit. Postdoktoranden/innen können sich bis vier Jahre nach Abschluss der Promotion bewerben. Erfahrene Wissenschaftler/innen können sich bewerben, wenn ihre Promotion vor nicht länger als zwölf Jahren abgeschlossen wurde.

- Die Japan Society for the Promotion of Science vergibt bis zu 20 Forschungsstipendien pro Jahr an Promovierte und Promovierende aus allen Disziplinen, mit denen ein Forschungsaufenthalt in Japan ermöglicht wird (1 - 12 Monate oder 12 - 24 Monate).

- Das MOST (Taiwan-) Forschungsstipendium (Ministry of Science and Technology, Taiwan - ehemals NSC) bietet mit bis zu 2 Stipendien pro Jahr graduierten deutschen Nachwuchswissenschaftler/innen die Möglichkeit, einen Forschungsaufenthalt von 3–12 Monaten an einer Forschungseinrichtung in Taiwan durchzuführen.

Als Gastgeber/innen können Forscher/innen an deutschen Hochschulen ihre besonders ausgewiesenen internationalen Kooperationspartner/innen über ein Humboldt-Stipendium oder einen Humboldt-Preis für eine Forschungskooperation an ihre Einrichtung holen.

Exzellente Wissenschaftler/innen aus dem Ausland können mit den Forschungsstipendien und Forschungspreisen der Humboldt-Stiftung nach Deutschland kommen, um ein selbst gewähltes Forschungsprojekt mit einem/einer Gastgeber/in und Kooperationspartner/in an deutschen Hochschulen durchzuführen.

- Mit einem Humboldt Forschungsstipendium für Postdocs und erfahrene Wissenschaftler/innen können überdurchschnittlich qualifizierte Forschende aller Nationen und Fachgebiete für einen 6- bis 24 monatigen Forschungsaufenthalt bei einem/einer deutschen Gastgeber/in gefördert werden.

- Über das Georg Forster‐Forschungsstipendium können überdurchschnittlich qualifizierte Postdoktorand/innen sowie erfahrene Wissenschaftler/innen aus Entwicklungs‐ und Schwellenländern (außer VR China und Indien) während eines Forschungsaufenthaltes an einer deutschen Gasthochschule gefördert werden.

Weitere Programme und Preise der Humboldt-Stiftung finden Sie hier:

Für eine individuelle Beratung zu Ihren Fragen rund um die Förderung durch die Alexander von Humboldt-Stiftung wenden Sie sich gerne an

Dr. Anne Clausen, ; Tel: 0441-798-4333

Im Falle einer erfolgreichen Förderung, wenden Sie sich bei allgemeinen Fragen rund um Ihren Aufenthalt in Oldenburg gerne an den Welcome Service des International Office www.uol.de/welcome.

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert Projekte zum Schutz der Umwelt unter besonderer Berücksichtung von KMU. Ziel ist es, das Verantwortungsbewusstsein von KMU für den Umweltschutz zu erhöhen, was durch kooperative Projekte von Wissenschaft und Wirtschaft erreicht werden soll. Die Projekte sollen sich durch ihren Innovations- und/ oder Modellcharakter sowie durch ihr Umwelt entlastendes Potenzial auszeichnen. Förderungsfähig sind Projekte, welche die nachhaltige Entwicklung fördern und aus den folgenden Bereichen stammen:
- Umwelttechnik
- Umweltforschung und Naturschutz
- Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz

Fritz Thyssen-Stiftung

Die Fritz Thyssen-Stiftung fördert Projekte in vielen wissenschaftlichen Bereichen. Es werden jedoch vorrangige zu fördernde Forschungsschwerpunkte in den einzelnen Wissenschaftsdisziplinen definiert.

Robert Bosch-Stiftung

Die Robert Bosch-Stiftung beschränkt sich nicht auf bestimmte Förderschwerpunkte und fördert Projekte aus nahezu alle wissenschaftlichen Bereichen. Es werden sowohl eigene Projekte initiiert als auch Fremdprojekte unterstützt.

Gerda Henkel-Stiftung

Die Gerda Henkel-Stiftung fördert ausschließlich Projekte aus den Geisteswissenschaften - insbesondere den Geschichtswissenschaften und hier vorwiegend die Bereiche Geschichte, Archäologie und Kunstgeschichte. Besonderes Anliegen der Stiftung ist die Förderung von Nachwuchswissenschaftler/innen. Die Stiftung unterstützt Forschungsprojekte, vergibt Forschungsstipendien und Promotionsprogramme und gewährt Druck-, Reise- und Sachkostenzuschüsse.

Hans Böckler-Stiftung

Die Hans Böckler-Stiftung beschäftigt sich hauptsächlich mit den Veränderungen der Erwerbsarbeit sowie den Auswirkungen auf die Menschen und die Gesellschaft. Das Förderprogramm der Stiftung hat die Verbesserung der Bedingungen der Mitbestimmung sowie die gewerkschaftlichen Interessenvertretung als zentrale Aufgabe. Die Schwerpunkte der Forschungsförderung sind:
- Erwerbsarbeit im Wandel
- Strukturwandel - Innovationen und Beschäftigung
- Mitbestimmung im Wandel
- Kooperativer Staat in der Dienstleistungsgesellschaft
- Zukunft des Sozialstaates


Weitere Stiftungen

(Stand: 10.11.2020)