Kontakt

Tina Grummel

+49 (0)441 798-2457

Förderung

Es gibt verschiedene Fördereinrichtungen und Programme, die virtuelle Lehre und virtuellen Austausch unterstützen. Der Ansatz ist ganz unterschiedlich: von der Individualförderung einer digitalen Mobilität über Finanzierung von Gastdozent*innen bis hin zur Förderung der Einrichtung digitaler Studienangebote und Summer Schools:

  • Die Carl von Ossietzky Gastdozenturen ermöglichen die Förderung digitaler Lehre aller Disziplinen von Partnerhochschulen aus dem nichteuropäischen Ausland. Die Einbindung von Lehrenden, die nicht einer Partneruniversität angehören, ist ggf. möglich.
  • Über Erasmus+ werden mit der Förderung von „Blended Intensive Programmes“ (BIP) digitale Lern- und Austauschformate unterstützt, so dass bisher unter- und nicht-repräsentierte Zielgruppen eine Auslandserfahrung ermöglicht wird. Blended Intensive Programmes kombinieren kurze physische Gruppenmobilitäten mit einer virtuellen Phase.
  • Der DAAD fördert internationale virtuelle Kollaboration über das Programm International Virtual Academic Collaboration (IVAC). Hier werden v.a. blended mobility Formate gefördert, bei denen virtuelle Komponenten mit Präsenzformaten kombiniert werden.

 

(Stand: 12.05.2022)