Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 1997
» Gesamtübersicht

Kevin Carpenter

 

22. Juli 1997   216/97

Robin Hood wandert nach Amerika

Oldenburg. Robin Hood, den Rächer der Enterbten und Beschützer von Witwen und Waisen, zieht es nach Amerika: Die von Dr. Kevin Carpenter (Fachbereich 11 Literatur- und Sprachwissenschaften) an der Universität Oldenburg erstellte und organisierte Ausstellung "Robin Hood - Die vielen Gesichter des edlen Räubers" wird ab Mitte Oktober bis Anfang Januar an der University of Rochester (State of New York) in den USA gezeigt. Dort wird sie im Begleitprogramm einer internationalen Fachtagung der Robin Hood-Studien zu sehen sein.

Die Ausstellung wurde erstmals 1996 im Rahmen der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse und danach an der Oldenburger Partneruniversität Torun (Polen) gezeigt. Seit 15. Juli und noch bis 14. August ist sie in der Staatsbibliothek Berlin Unter den Linden zu sehen. Die Wanderausstellung zeichnet anhand von Texten und historischen Abbildungen, Kinderbüchern und Comics aus vielen Ländern, Filmplakaten, Spielzeug und Nippes die seit 700 Jahren andauernde Transformation und Veredelung der Legende "Robin Hood" vom Wegelagerer über den Adeligen und Widerstandskämpfer zum Demokraten und sozialen Helden nach.

Kontakt: Dr. Kevin Carpenter, Fachbereich 11 Literatur- und Sprachwissenschaften, Universität Oldenburg, Tel.: 0441/798-2303

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page