Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

12. Oktober 2007   359/07   Personalie

Kleist-Biographie von Gerhard Schulz erschienen

Oldenburg. Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Schulz, emeritierter Hochschullehrer für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Melbourne (Australien), Humboldt-Preisträger und Ehrendoktor der Universität Oldenburg, ist Autor des Bandes „Kleist. Eine Biographie“, der jetzt im Verlag C.H. Beck, München, erschienen ist. Das Werk, zum größten Teil in Oldenburg entstanden, skizziert die Lebensgeschichte des Dichters von seiner Jugend in Preußen bis zum Ende des „pauvre Henri Kleist“ am Berliner Wannsee. Dabei versucht Schulz die Verbindungen von Leben und Werk abseits von Legenden und Mutmaßungen herauszuarbeiten. Schulz gilt als einer der profundesten Kenner der deutschen Literatur zwischen 1770 und 1830. Seine zweibändige „Geschichte der deutschen Literatur zwischen Französischer Revolution und Restauration“ zählt zu den Standardwerken der Literaturwissenschaft. Auch als Literaturkritiker ist Schulz hervorgetreten. Er schrieb allein für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) mehr als 300 Rezensionen.

Gerhard Schulz: Kleist. Eine Biographie, Verlag C.H. Beck, München 2007, 608 Seiten mit 57 Abbildungen, ISBN 978-3-406-56487-1

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Sabine Doering, Tel.: 0441/798-3049, E-Mail: sabine.doering(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page