Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2007
» Gesamtübersicht

Enno Gesierich

Hans-Georg Bensch

 

15. Oktober 2007   362/07   Veranstaltungsankündigung

Philosophisches Colloquium

Oldenburg. „Husserls Ethik“ – zu diesem Thema hält Dr. Nicolas Monseu, Université Catholique de Louvain, Belgien, am Montag, 22. Oktober, 18.00 Uhr, einen öffentlichen Vortrag und eröffnet damit an der Universität Oldenburg das Philosophische Colloquium des Wintersemesters 2007.
Edmund Husserl (1859 - 1938) war Philosoph und Mathematiker. Er gilt als Begründer der Phänomenologie. Louvain setzt sich mit der Entwicklung von Husserls Ethik auseinander und thematisiert ihre Traditionen und Folgen.
Im Rahmen des Colloquiums werden WissenschaftlerInnen aus Oldenburg, Louvain, Bristol, Lübeck, Hannover und Berlin einen Überblick über gegenwärtige Probleme der Philosophie geben.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Vorlesungsreihe:
(jeweils montags, 18.00 Uhr, Hörsaalzentrum A 14, Raum 1-103)

12. November 2007: „Die entzweite Wahrheit“, Dr. Edo Pivcevic (Bristol, England)
26. November 2007: „Grenzwissenschaft Biologie. Die Wissenschaft vom Leben im disziplinären Kontext des 19. Jahrhunderts“, Dr. Kai Torsten Kanz (Lübeck)
10. Dezember 2007: „Zum Problem der Wahrheit in der traditionell kritischen Theorie“, Prof. Dr. Hans-Georg Bensch (Hannover)
7. Januar 2008: „Ethikkommission – Zum Verhältnis von Begriff und Wirklichkeit“, Linn-Anika Lüschen (Oldenburg)
21. Januar 2008: „Hegels System“, Prof. Dr. Andreas Arndt (Berlin)
4. Februar 2008: „Die Selbstmystifikation des automatischen Subjekts“, Enno Gesierich (Oldenburg)

ⓘ www.uni-oldenburg.de/philosophie/20056.html
 
ⓚ Kontakt:
Timm Behrendt, Tel. 798-2299, E-Mail: institut.philosophie(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page