Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2016
» Gesamtübersicht

Natascha Kaßner

 

28. Juni 2016   226/16   Ausstellung

“Raum und Architektur“ – Studierende zeigen Kunstwerke im Hörsaalzentrum

Oldenburg. Installationen, Malerei und Mixed Media zwischen Kunst und Architektur zeigt die studentische Ausstellung „Raum und Architektur“, die derzeit im Hörsaalgebäude (Campus Haarentor, A 14, Uhlhornsweg 86) zu sehen ist. Unter der Leitung der Dozentin Natascha Kaßner vom Institut für Kunst und visuelle Kultur haben neun Studierende in den vergangenen beiden Semestern zu den Themen „Raum und Architektur“ geforscht und gearbeitet. Dabei ließen sie sich von Werken der Architekten Frei Otto und Frank Lloyd Wright, dem Ansatz der Blob-Architektur und dem russischen Konstruktivismus inspirieren. Darüber hinaus gab es auch ganz individuelle Ideen: So zeigt eine Wandinstallation die ästhetische Forschung zur Insel Lamu vor der ostafrikanischen Küste. Eine andere Installation setzt sich mit der Psychiatrie in der russischen Literatur auseinander. Die Ausstellung ist bis zum 8. Juli zu sehen, das Gebäude ist wochentags von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet.

Auf den Fotos:
Foto 1: Das Werk "Konstruktion (1)" von Christina Wedeken zeigt die Abstraktion eines architektonischen Werkes des russischen Konstruktivismus. Foto: Christina Wedeken
Foto 2: Das Werk von Nadja Zanders (ohne Titel) zeigt eine fotografische Detailstudie eines ihrer Objekte. Foto: Nadja Zanders

ⓘ www.uni-oldenburg.de/kunst
 
ⓚ Kontakt:
Natascha Kaßner, Tel.: 0441/798-4693, E-Mail: natascha.kassner(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
    Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page