Navigation

Informationen der Universität zum Coronavirus

20. März 2020: Die Geschäftsstelle des Instituts für Kunst und visuelle Kultur ist dienstags und freitags Vormittags besetzt.

Sie erreichen die Sekretariate täglich unter der jeweiligen E-Mail.

Allgemeine Informationen der universität zum Coronavirus finden sie hier.

Institut für Kunst und visuelle Kultur

Jahresthema 2020/21:

Un_gehorsam Lernen

Das Institut für Kunst und visuelle Kultur widmet sich im Studienjahr 20/21 anhand von ausgewählten Lehrveranstaltungen einem übergreifenden Thema: „Un_gehorsam Lernen“. Angesichts vielfältiger sozialer Konflikte in Zeiten neuer Konformitäten (die durch COVID-19 biopolitisch erzwungen, in der deutschen Bevölkerung aber weitgehend akzeptiert wurden) soll die Frage gestellt und diskutiert werden, welche künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Formen des Ungehorsams es gibt und ob solche gelernt, vermittelt und institutionalisiert werden können. Im Fokus steht damit ein spannungsvolles, zunächst kontraintuitives Verhältnis von Abweichung auf der einen und lehrbarer Orientierung auf der anderen Seite. Auch Experimentierfreude, Eigensinn und Ungehorsam, die insbesondere für Kunst, Kultur und Wissenschaft von Bedeutung sind, sollten in Bildungsinstitutionen vermittelt werden. Es wird jedoch nachdrücklich zu fragen sein, ob sinnvolle Kriterien identifiziert werden können, mit denen pluraler, demokratischer Ungehorsam von antidemokratischem oder marktradikalem zu unterscheiden ist. Das Jahresthema soll in mehreren Lehrveranstaltungen historisch, theoretisch, analytisch und künstlerisch aus unterschiedlichen Perspektiven, auch un_vermittelt, bearbeitet werden.

 

Beteiligt sind u.a. folgende Lehrveranstaltungen im Bachelor und Master:

Anja Herrmann/Tobias Vogt sowie Norbert Bauer/Sabine Bley/Anke Fischer/Thomas Robbers: Theorie und Geschichte der Bildmedien (Modul kum010)

- verpflichtendes Modul für alle Erstsemester im WiSe 2020/21 -

Lukus Töpfer: Grenzgänger*innen. Traditionslinien der Abweichung  (Modul kum213 / 3.06.114)

Wiebke Trunk: Instrumentalisierung von Kunst im Nationalsozialismus (Modul kum250 / 3.06.151)

Waltraud Bagge/Alexander Henschel/Agnes Kleinhaus: Kunst planen? Vorbereitung auf die Praxisphase im Fach Kunst (Modul prx561 /3.06.902)

Norbert Bauer: Nicht mitmachen: Schwer machen, schlapp sein, Nebel werden (Modul kum751 / 3.06.166)

Barbara Paul: Institutionen des Kunstbetriebs und das Konzept des Un_gehorsams (Modul kum830 / 3.06.423)

 

Studienstart-Blog

Liebe Studienanfänger_innen des B.A. Kunst und Medien!

Informationen zu unseren Angeboten in der diesjährigen Orientierungswoche und zu Ihrem Studienbeginn am Institut für Kunst und visuelle Kultur haben wir auf einem WordPress-Blog für Sie zusammengestellt.

Zugang zum Blog erhalten Sie, indem Sie sich über die Online-Plattform Stud.IP mit Ihrem Universitätsaccount anmelden und über die Suchfunktion die Studiengruppe „Studienstart Kunst und Medien" aufrufen. Sie können der Studiengruppe dann direkt beitreten. Zum Blog gelangen Sie, indem Sie in der Studiengruppe oben auf den Reiter "WordPress" klicken.

Bei Problemen mit der Anmeldung zur Studiengruppe können Sie sich an Lena Radtke (lenz7a.radtz8eike[akat]uol.dsqehub (lenp+3a.ra4r8tdtke@unidshd-oldenburg.de)) wenden.

 

Wichtige Information zu Exkursionen im WiSe 2020/21
Es gilt folgende Sonderregelung:

Jede*r Studierende, die mit dem WiSe 2020/21 das Studium beendet, kann im WiSe 2020/21 fehlende Tagesexkursionen im Kontext einer Lehrveranstaltung und nach Absprache mit der/dem Lehrenden in Form einer Ersatz-Exkursion durch den Besuch einer Aussstellung, eines Museums, eines Filmfestivals usw. im Internet - entweder in einer kleinen Gruppe oder auch alleine -  selbstorganisiert realisieren. 

Alle übrigen Studierende können max. 1 Tagesexkursion im WiSe 2020/21 auf die beschriebene Ersatz-Form selbstorganisiert realisieren.

Das (No-)-Showtime Plakat wurde von Vincent de Boer und Bela Behnsen in einer Veranstaltung von Katja Liebmann entwichkelt. Es zeigt einen digital überarbeiteten Holzschnitt.
Statt einer Ausstellung in den Räumen der Kunst werden in diesem Jahr Arbeiten von Student*innen des Instituts online präsentiert. Die Fachschaft Kunst und visuelle Kultur hat eine Instagram Seite angelegt. 

https://www.instagram.com/fskunstundmedienol/

Ihr seid noch herzlich eingeladen Abbildungen eurer Werke zu schicken: fswq7n9kunst@uni-olhzde+f5lfnbucvbrg.dtv8lgeoem

 

Webmastqno5uer (sabineksrq.walaxtwlachf8@uoluvojj.del+) (Stand: 23.10.2020)