Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Charlotte Angic

1. Dezember 2022   244/22    Studium und Lehre / Weiterbildung

Ziele gemeinsam erreichen: Bewerbungen für berufsbegleitendes BWL-Studium ab Mitte Dezember

Online-Informationsveranstaltung für Interessierte am 12. Januar

Oldenburg. Neben dem Beruf Betriebswirtschaftslehre (BWL) studieren? Das ermöglicht der berufsbegleitende BWL-Bachelorstudiengang an der Universität Oldenburg, dessen zweimonatige Bewerbungsphase fürs kommende Sommersemester am 15. Dezember startet. Für Interessierte gibt es am Donnerstag, 12. Januar, ab 18.30 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung des C3L – Center für lebenslanges Lernen der Universität. Anmeldungen sind ab sofort über die Website des Studiengangs unter uol.de/bwl möglich.

Der praxisnahe Studiengang eröffnet Perspektiven im Management als Fach- oder Führungskraft. Er richtet sich an Beschäftigte, die zum Beispiel mit einer kaufmännischen Ausbildung ins Arbeitsleben eingestiegen sind, und vermittelt betriebswirtschaftliche Grundlagen. Teilnehmende können dabei individuelle Schwerpunkte setzen, etwa in Innovation und Nachhaltigkeit, Personal und Leadership, Digital Business Management, Marketing sowie Sport und Wirtschaft.

Im Sommersemester 2023 sind unter anderem die Module Entrepreneurship, Personalentwicklung und Talentmanagement, Intelligentes Datenmanagement sowie Sportmarketing und -sponsoring wählbar. Alle diese Module lassen sich auch einzeln als Weiterbildung oder gebündelt als Zertifikatsprogramm belegen und bei einem späteren Einstieg ins Studium anrechnen. Die erfolgreiche Teilnahme an einem Modul schließt mit einem Certificate of Advanced Studies ab. Mit diesem Zertifikat können sich Teilnehmende gezielt für attraktive Positionen in ihren Unternehmen qualifizieren.

Das Motto des Studiengangs lautet: Ziele gemeinsam erreichen. Die Studierenden arbeiten bei Projekten zusammen, die in der Regel aus dem jeweiligen Berufsalltag der Teilnehmenden stammen. Gelernt wird vorwiegend online, hinzu kommen wenige, kompakte Workshops vor Ort. Studierende werden individuell begleitet sowie rundum betreut und können ihren Studienplan flexibel gestalten. Die Kosten pro Modul liegen bei 890 Euro.

Weblinks

Kontakt

Charlotte Angic, Tel.: 0441/798-4275, E-Mail:

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page