Links

Tagungsreisen

Tagungsreisen

Regionale Förderung

Universitätsgesellschaft Oldenburg (UGO)

Universitätsgesellschaft OldenburgWolfgang Schulenburg-Programm (aktive Teilnahme noch nicht promovierter Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler an internationalen Tagungen).

Floyd und Lili Biava-Stiftung

Mobilität von Nachwuchswissenschaftler/innen der Wirtschaftswissenschaften, Biologie, Physik, Chemie und Informatik. Auskunft erteilt das International Student Office (ISO).

Nationale Förderung

Die Fritz Thyssen-Stiftung stellt Mittel für Reisen zur Verfügung, die in unmittelbarem Zusammenhang mit einer wissenschaftlichen Arbeit stehen.

Der Fonds der Chemischen Industrie bietet NachwuchswissenschaftlerInnen Reisekostenzuschüsse an, die an der Chemiedozententagung teilnehmen möchten.

Internationale Förderung

Mit dem Kongress- und Vortragsreisenprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) werden Promovierenden, Postdoktoranden und erfahrenen Wissenschaftler/innen an deutschen Hochschulen zwei voneinander unabhängige Reisefinanzierungsmöglichkeiten ins Ausland angeboten:  

  • Kongressreisen ins Ausland, d.h. die aktive Teilnahme über einen wissenschaftlichen Beitrag an einer ausgewiesenen internationalen wissenschaftlichen Veranstaltung (Kongress, Symposium, Konferenz etc.). Anträge auf Förderung von Kongressreisen ins Ausland müssen spätestens vier Monate vor dem ersten Kongresstag beim DAAD eingehen
  • Vortragsreisen ins Ausland, d.h. Reisen von Wissenschafter/innen an ausländische wissenschaftliche Einrichtungen auf individuelle Einladung, ggf. auch zu kleinen Expertentreffen/Workshops mit einer geschlossenen Liste von Vortragenden. Anträge auf Vortragsreisen ins Ausland müssen spätestens einen Monat vor Reisebeginn beim DAAD eingehen.

Kontakt: Dr. Anne Clausen, ; Tel: 0441-798-4333

 

(Stand: 30.04.2021)