Erstkontakt und Beratung für Geflüchtete

Beratung internationaler Studierender

Katja Kaboth-Larsen

+49 (0)441 798-4783

Christine Trappe

+49-441-798-4124

Sprechzeiten

Telefonsprechzeiten
Montags: 9-12.00 Uhr und 14-15.30 Uhr
Donnerstags: 14 Uhr -15.30 Uhr

Online-Sprechstunde
Dienstags: 9.30 Uhr -10.30 Uhr im virtuellen Meetingraum (BigBlueButton)

Präsenzsprechzeiten
Dienstags: 14.45-16.15 Uhr im SSC
Donnerstags: 9.45 Uhr-11.15 Uhr im SSC

Beratung internationaler Promovierender und Wissenschaftler*innen

Linda Book

+49 (0)441 798-2156

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Studieren in Oldenburg

Studienvorbereitung INSTEP

Geflüchtete mit Hochschulzugangsberechtigung oder akademischer Vorbildung können an der Studienvorbereitung INSTEP teilnehmen. Dabei verfolgen wir das Ziel, die Geflüchteten in die Gemeinschaft unserer Universität zu integrieren und sie auf ein Studium in Deutschland vorzubereiten.

Studienvorbereitung INSTEP

Geflüchtete haben die Möglichkeit, als Gasthörende an der Studienvorbereitung INSTEP teilzunehmen. Gasthörende erhalten Zugang zu vielen Angeboten der Universität Oldenburg, sind aber keine eingeschriebenen Studierenden.

Zur Bewerbung für Geflüchtete

Anpassungslehrgang für Lehrkräfte

Sie haben in Ihrem Heimatland bereits ein Studium zur Lehrerin oder Lehrer abgeschlossen und möchten nun in Deutschland als Lehrerin oder Lehrer tätig werden? Um in Niedersachsen weiterhin in diesem Beruf arbeiten zu können, studieren Sie über einen Anpassungslehrgang die fehlenden Inhalte nach.

Anpassungslehrgang

Studieren

Wer in seinem Heimatland bereits studiert hat oder einen Abschluss erworben hat, der zum Studium berechtigt, kann sich direkt für einen Studienplatz an der Universität Oldenburg bewerben.

Bewerben und einschreiben

(Stand: 25.05.2022)