Navigation

Kontakt

Nachwuchsforschergruppe
"Cascade Use"
(CCU)

Dr. Alexandra Pehlken (Leiterin)

+49 (0)441 798-4796

A5-1-114 (Lageplan)

ADRESSE

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Nachwuchsforschergruppe Cascade Use
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Die Laufzeit von Cascade Use war Ende September 2019 beendet und die Gruppe hat sich aufgelöst. Wir bedanken uns bei dem Fördermittelgeber BMBF für die Finanzierung und dem Projektträger DLR für die gute Begleitung. Es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir haben viele neue Kontakte knüpfen können.

Der Abschlussbericht von Cascade Use ist in deutsch frei verfügbar.

Einige Ideen aus den letzten Jahren versuchen wir nun mit dem OFFIS weiterzuführen.

Merle Heyken gewinnt 2. Preis Mittelstandsforschschung

06.Dezember 2019

Alle 2 Jahre unterstützt der Förderverein wiwib e.V. in Kooperation mit der Handelskammer Bremen  die  Wissenschaft  und speziell  die Forschung auf  dem  Gebiet  der  mittelständischen Unternehmen in der Metropolregion Nordwest (Bremen/Oldenburg) und vergibt den Studienpreis Mittelstandsforschung. Erfolgreich in diesem Jahr war die Oldenburger Studentin Merle Heyken mit  ihrer Masterarbeit „Zukunftsperspektiven für Biogasanlagen – zwischen Klimaschutzpotenzialen und politischen Rahmenbedingungen“ und erhielt dafür aus den Händen der Bremer Senatorin Kristina Vogt den 2. Preis in Höhe von 1500€. Die Arbeit entstand in Kooperation mit Herrn Geveke, dem Betrieber der Biogasanlage Ihausen, einem kleinen Familienbetrieb in der Nähe von Westerstede. Frau Heyken befasste sich mit der Post-EEG Ära und wie die politischen Rahmenbedingungen sich auf die Zukunftsperspektiven für Biogasanlagen und die Umsetzbarkeit neuer Konzepte auswirken. Betreut wurde die Arbeit von der Nachwuchsgruppenleiterin Dr.-Ing. Alexandra Pehlken und Prof. Bernd Siebenhüner am Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Cascade Use wird mit dem Deutschen Rohstoffeffizienzpreis 2018 ausgezeichnet

31.Januar 2019

Zum krönenden Abschluss der Forschergruppe Cascade Use wird das Forschungsergebnis RAUPE vom BMWi ausgezeichnet. Am 31. Januar 2019 verlieh Oliver Wittke, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie (BMWi), den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2018 an drei mittelständische Unternehmen und einer einzigen Forschungseinrichtung: Cascade Use von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und danken dafür allen die uns im Laufe der letzen Jahre unterstützt haben.

Mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie herausragende Beispiele rohstoff- und materialeffizienter Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen sowie anwendungsorientierte Forschungsergebnisse aus.

Cascade Use entwickelte gemeinsam mit der Callparts Recycling GmbH und ID Impuls GmbH das Entscheidungstool „RAUPE – Nachhaltige IT-gestützte Rückführentscheidungen am Beispiel gebrauchter Autoteile“. Durch RAUPE werden potenzielle Ersatzteile aus ausgedienten Kraftfahrzeugen häufiger verlässlich wiederverwendet. Diese neu entwickelte App empfiehlt Demontagebetrieben, Werkstätten und Autobesitzern, wann Pkw-Bauteile weitergenutzt, repariert oder recycelt werden sollten. Die App motiviert vorrangig zu Wiederverwendung der Einzelteile: Sie nennt deren Marktwert, informiert über die verwendeten Rohstoffe und gibt an, wie viel CO2 die weitere Nutzung spart.

Mehr dazu in dem Video über RAUPE (auf YouTube).

Das offizielle Video der Preisverleihung (auf YouTube).

Das BMWi berichtet über die Preisverleihung:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2019/20190131-wittke-verleiht-deutschen-rohstoffeffizienz-preis-2018.html

Infos über den Rohstoffeffizienzpreis:
https://www.deutscher-rohstoffeffizienz-preis.de/DREP/DE/Home/rep_node.html

 

Webm0+pasterex/3o (stza/efan.wunderliczi+dh@ur4sol.de) (Stand: 21.08.2020)