Kontakt

Erasmus+ Departmental Coordinator

Wege ins Ausland

Im Folgenden finden Sie einen Screencast mit einem Überblick zu Möglichkeiten des Germanistik-Auslandsstudiums. 

Partnerschaften des Oldenburger Instituts für Germanistik

Europa (Erasmus+)

Ein Studium der Germanistik ist natürlich nicht nur auf das Oldenburger Institut für Germanistik, auf Deutschland oder den deutschsprachigen Raum begrenzt, sondern weltweit möglich. Die deutsche Sprache und Literatur ist also nicht nur an inländischen Universitäten vertreten. Das macht ERASMUS+ nicht nur für andere Fächer, sondern auch für Studierende der Germanistik interessant. 

Folgende Erasmus+-Partnerschaften hat das Oldenburger Institut für Germanistik:

  • Ankara (Türkei), Hacettepe Üniversitesi Ankara - insges. 2 Plätze für B.A./M.A.
  • Braşov (Rumänien), Universitatea Transilvania din Braşov - insges. 2 Plätze für B.A.
  • Joensuu (Finnland), University of Eastern Finland - insges. 2 Plätze für B.A./M.A.
  • Liège (Belgien), Université de Liège - insges. 2 Plätze für B.A./M.A.
  • Olomouc (Tschechien), Palacký Universität (Germanistische Institutspartnerschaft) - insges. 4 Plätze für B.A./M.A.
  • Szeged (Ungarn), Szegedi Tudományegyetem - insges. 2 Plätze für B.A./M.A.
  • !!! Neu dazugekommen: Tartu (Estland), University of Tartu - insges. 2 Plätze für B.A./M.A./PhD
  • Udine (Italien), Università degli Studi di Udine - insges. 2 Plätze für B.A./M.A./PhD
  • Zagreb (Kroatien), Sveučilište u Zagrebu - insges. 2 Plätze für B.A./M.A. 

S. auch die Auflistung der Partnerhochschulen des International Office mit Verlinkung zu den Hochschulen und Erfahrungsberichten. Weitere allgemeine Informationen zu ERASMUS+ finden Sie auch auf den Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

Australien

Das Institut für Germanistik hat auch eine Kooperation mit der University of New England (UNE) in Armidale (Australien). Sie können sowohl im Bachelor- als auch im Masterbereich an der UNE studieren.

Ausführliche Informationen und Erfahrungsberichte finden Sie auf den Seiten des International Office: https://uol.de/wege-ins-ausland/ausserhalb-europas/australien/university-of-new-england

Informationen zur Bewerbung

Auslandsstudium an einer europäischen Universität

Das Institut für Germanistik hat folgende Förderkriterien zur Vergabe der Studienplätze im Rahmen des Erasmus+-Programms aufgestellt:

  1. Motivation oder Vorerfahrungen im Zielland
  2. Akademische Leistungen

Die Bewerbungsfrist für das kommende Studienjahr (Wintersemester 2021/22 und Sommersemster 2022) endet am 15. Februar 2021, die Nachmeldefrist für das Sommersemester 2022 endet am 1. Juni 2021.

Reichen Sie bitte bis zur genannten Frist folgende Bewerbungsunterlagen ein:

  • die ausgefüllte und unterschriebene Erasmus+-Online-Bewerbung
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • ein Motivationsschreiben (ca. 1 Seite), aus dem hervorgeht, warum Sie sich auf den Studienplatz bewerben
  • ggf. den Nachweis über Sprachkenntnisse (welche Sprachnachweise jeweils erforderlich sind, erfahren Sie in der Beratung, s. Kontakt)

Auslandsstudium außerhalb Europas

Für die Bewerbung auf einen Studienaustauschplatz außerhalb Europas gelten andere Rahmenbedingungen und Fristen als beim Erasmus+-Programm. Ihre Bewerbung für 2022 reichen Sie bitte im Juli/August 2021 bei Roman Behrens im International Office (s. u.) ein.

Allgemeine Hinweise zur Planung des Aufenthalts finden Sie zudem hier: https://uol.de/wege-ins-ausland.

Beratung

Bei Fragen zum Studienaufenthalt im Ausland wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpersonen:

  • Fachliche Beratung und Einreichung der Erasmus+-Bewerbung:
    Internationalisierungsbeauftragte, derzeit vertreten durch Heike Schoormann:
  • Einreichung der Bewerbung für Armidale:
    Roman Behrens (International Office), 
  • Fragen zur Anrechnung von Studienleistungen: Heike Schoormann,
  • Finanzierung und Organisation: 
    International Office, , weitere Informationen
  • Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) mit Olomouc:
    Prof. Dr. Albrecht Hausmann (Sprecher der GIP),
(Stand: 02.12.2021)