Navigation

Informationen zu Nestüberwachung mittels Kamerasystem

<object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=6,0,40,0" width="372" height="372"><param name="src" value="https://uol.de/img/flash/mediaplayer.swf" /><param name="allowscriptaccess" value="always" /><param name="allowfullscreen" value="true" /><param name="flashvars" value="file=http://www.landeco.uni-oldenburg.de/bilder/video/rotschenkelnest2.wmv.FLV&amp;autostart=true&amp;repeat=false&amp;shuffle=true&amp;showicons=true&amp;shownavigation=true&amp;showstop=false&amp;showdigits=false&amp;usefullscreen=true&amp;showdownload=false&amp;" /><param name="width" value="372" /><param name="height" value="372" /><param name="isarray" value="true" /><param name="isArray" value="true" /><embed type="application/x-shockwave-flash" src="https://uol.de/img/flash/mediaplayer.swf" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" flashvars="file=http://www.landeco.uni-oldenburg.de/bilder/video/rotschenkelnest2.wmv.FLV&amp;autostart=true&amp;repeat=false&amp;shuffle=true&amp;showicons=true&amp;shownavigation=true&amp;showstop=false&amp;showdigits=false&amp;usefullscreen=true&amp;showdownload=false&amp;" width="372" height="372" isarray="true" /></object>

Im Rahmen des Projektes TREIBSEL im Teilprojekt Avifauna wurde mithilfe eines Kamerasystems Nestbeobachtungen von Rotschenkelnestern durchgeführt.Dadurch können detaillierte Zeitabfolgen der Verhaltensweisen von brütenden Rotschenkeln erfasst werden.

Informationen zum Video

Das auf den Internetseiten präsentierte Video wurde an einem Rotschenkelnest im westlichen Jadebusen am 24. Juni 2009 zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr aufgenommen.

Auf dem Video ist ein Rotschenkel zu sehen, der von rechts in das bereits bebrütete Nest zurückkehrt. Nachdem der Altvogel im Nest verschwunden ist, findet ein Zeitsprung statt, da das Kamerasystem nur Videosequenzen aufnimmt, solange im Videobild Bewegung festgestellt wird (siehe Kamerasystem). Nach diesem Zeitsprung von ca. 30 min, in denen das Nest bebrütet wurde, verlässt der adulte Rotschenkel auf der linken Seite das Nest erneut.

Informationen zum Kamerasystem

Das für die Aufnahmen genutzte Kamerasystem wurde in der Arbeitsgruppe Landsschaftsökologie im Jahr 2009 entwickelt, um Nester automatisiert überwachen zu können. Dazu wird ein digitaler Festplattenrekorder in Verbindung mit einer handelsüblichen Überwachungskamera genutzt. Das System wird mittels Autobatterien mit Strom versorgt und kann dadurch auch über längere Zeiträume (momentan bis zu 72 Stunden) betrieben werden.

Durch den Digitalrekorder wird Bewegung im Videobild erkannt und dadurch die Aufnahme für eine festgelegte Zeitspanne gestartet.

Kontakt für Informationen zum eingesetzten Kamerasystem sowie zum Video: Martin Maier

Technik des Kamerasystems Kamerasystem im Einsatz Kamera im Einsatz
Landecnhr8wo-Webmaldjnastdwer71bw (helga.hottuns@ix1tuol.c80de) (Stand: 07.11.2019)