Navigation

Skiplinks

Betreute Abschlussarbeiten

Betreute Abschlussarbeiten

Dissertation:

  • Hartmut Eickhoff: Vicos philosophische Neuorientierung: Brauchte Vico Descartes? (laufend).

Master: Erstgutachten

  • Felix Jeschonnek: Die narrative Struktur der Geschichte  Unterredung über das Prinzip poetischer Charaktere bei Giambattista Vico (laufend).
  • Simon Fischer: Vernunft und Unvernunft als Grundkonflikt bei Pascal, Nietzsche und Camus (laufend).
  • Lea Schröder: „Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat“ – David Henry Thoreaus philosophische Explikation aus der Perspektive von Herbert Marcuse und der Fridays for Future-Bewegung (laufend).
  • Ülkü Değirmenci: Islam und Europa: Zwischen Tradition und Moderne unter Berücksichtigung des öffentlichen Raumes bei Hannah Arendt, 2019.
  • Ruben Obenhaus: Zum ‚Jargon‘ in der Philosophie von Karl Jaspers. Eine Kritik an Theodor W. Adornos „Jargon der Eigentlichkeit“, 2017.
  • Duygu Artun: Die Rolle der Frau im Islam und in niedersächsischen Schuldidaktiken (Sekundarstufe I.). Schulbuchanalyse auf der Textgrundlage des Koran und der Philosophie der Religion bei Hegel, 2017.
  • Merve Özenς: The Representation of Modern Men and their Absurd Manifestations in Samuel Beckett’s “The Trilogy” (1951) and Franz Kafka’s “The Trial” (1925). English Dept., Yeditepe University, Graduate Institute of Social Sciences, 2013.
  • Meltem Yilmaz: Vladimir Nabokov’s “Lolita” (1955). A Parody of Mimesis of the psychologised self-reflexive Civilization. English Dept., Yeditepe University, Graduate Institute of Social Sciences, 2010.
  • Yasemin Mohammad: Travelling and Writing as Metaphors towards Self-Realization in the Exile Context: Jamal Mahjoub, “Travelling with Djinns” (2003) and Vidiadhar Surajprasad Naipaul “Mimic Men” (1967). English Dept., Yeditepe University, Graduate Institute of Social Sciences, 2005.
  • Fatmir Sala: Totalitarianism in Literature: Critical Approaches to Franz Kafka, “The Metamorphosis” (1912), Aldous Huxley “Brave New World” (1932) and George Orwell “Nineteen Eighty-Four” (1949). English Dept., Yeditepe University, Graduate Institute of Social Sciences, 2004.

Master: Zweitgutachten

  • Marco Strawinoga: Polylog im Klassenzimmer – Zum möglichen Beitrag des Philosophieunterrichts zum Verständnis der Kulturen, 2015.

Bachelor: Erstgutachten

  • Julia Egenhoff: Kann der Begriff der Natur nach Kant zur Rechtfertigung des Erhalts und Schutzes unserer Umwelt dienen? Ein Versuch der Integration des Kantischen Naturbegriffs in einen umweltethischen Ansatz (laufend).
  • Falk Lützelberger: Zur Notwendigkeit des bedingungslosen Grundeinkommens nach Epikur und Erich Fromm, 2019.
  • Fredericke Brakweh: Bedingung der Revolte bei Albert Camus und der Mythos von Humanismus und Gerechtigkeit, 2019.
  • Christine Czelinski: John Newtons Überwindung des Habitus. Implikationen von Liebe, Hoffnung und Dankbarkeit für die Erfassung und Verfassung eines neuen Lebensstils, dargestellt anhand Newtons „The progressive work of grace“, 2019 (Gutachten im Fach Soziologie).
  • André-Maurice Prey: „Sapere aude“ – Aufklärung bei Kant und Seneca. Idee der Aufklärung und Sklavenbefreiung, 2019.
  • Kay Langfeldt: Das Menschenbild als Vehikel gesellschaftlichen Wandels – Antonio Gramsci und Herbert Marcuse im Vergleich, 2018.
  • Elisabeth Hohnholz: Leidzufügung und Tötung von Tieren? Tierethische und kulturphilosophische Perspektiven, 2017.
  • Max Mühlfeld: Kynismus – Historischer Anachronismus oder zeitlos-sinnstiftendes Lebensmodell? 2016.

Bachelor: Zweitgutachten

  • Daoub Chaib: Sind Musiker die Philosophen der Neuzeit? 2019.
  • Maximilian Stoll: Tradition und Innovation im Werk „Stille und Umkehr“ (1970) von Bernd Alois Zimmermann. Eine musikalisch-philosophische Betrachtung, 2019 (Gutachten im Fach Musikwissenschaft).
  • Ranya Seif: Die Rechtspraxis im Islam – Traditionelle Auslegung und moderner Fortgang der Rechtswissenschaft aus dem Koran, 2018.
  • Luca Pingel: Tendenz der unaufhaltsamen Bürokratie – Welche Möglichkeiten und welche Gefahren impliziert Max Webers bürokratischer Herrschaftstyp? 2018.
  • Lea Marie Schäfer: Die Idee des Arztes nach Karl Jaspers in der Gegenwart. Was ist ein guter Arzt? 2017 (Gutachten im Fach Medizin).
  • Holger Bluhm: Über die Bedeutung der Begriffe „Zweifel“ und „Erkenntnis“ in René Descartes‘ Meditationen, 2017.
  • Juliane Zeqiraj: Das Verhältnis der Geschlechter / Geschlechterrollen bei türkischen Muslimen zwischen religiöser Norm, Habitus und Herausforderungen in der Diaspora am Beispiel der Kopftuchdebatte. Eine kulturphilosophische Perspektive, 2016.
  • Ülkü Degirmenci: Nuran und Maya. Zwei Frauenbilder zwischen Tradition und Moderne – Ein Vergleich der Romane „Seelenfrieden“ (1949) und „Serenade für Nadja“ (2010) von Ahmet Hamdi Tanpınar und Zülfi Levaneli, 2016.
  • Marina Hinkel: Der weiche Raum, 2016.
  • Duygu Artun: Die Muslima in Deutschland – Mögliche Konflikte in der Schule, 2015.
  • Florentine Hetz: Die menschliche Willensfreiheit gegen den Determinismus – Eine Überprüfung der Kompatibilitätsthese nach Thomas Hobbes, 2015.
Webmasq/lkterid (andrpna.pr55rlader@uol.de) (Stand: 22.11.2019)