Navigation

AnsprechpartnerInnen

Für Fragen zum Studiengang/-fach

PD Dr. Stefan Uppenkamp

+49 (0)441 798-3955

Fachstudienberatung

Für Fragen rund ums Studium

Zentrale Studienberatung 

Für Fragen zu Bewerbung und Einschreibung 

Immatrikulationsamt (BewerberInnen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung) 

International Office (EU- bzw. internationale BewerberInnen) 

StudierendenServiceCenter 

Campus Haarentor A12
26129 Oldenburg
0441-798-2728 

www.uni-oldenburg.de/studium/service-beratung

Zahlen und Fakten

Beginn:

Wintersemester

Dauer:

4 Semester

Abschluss:

Master of Science

Weitere Informationen

Eine Karriere als Wissenschaftler in der medizinischen Forschung, der Industrie oder der Klinik mit einem Schwerpunkt in der Medizintechnik, den Neurowissenschaften oder der Akustik benötigt eine Ausbildung mit einer passenden Mischung aus Theorie und Praxis.

Der Masterstudiengang „Physik, Technik und Medizin“ vermittelt und vereint die praxisorientiert und interdisziplinär ausgerichteten Kompetenzen aus der Physik und Elektrotechnik mit den theoretisch ausgerichteten Kompetenzen der Medizin, Biologie und Psychologie. Durch den Fokus auf die Hör- und Sprachforschung sowie die Neurophysik, Neurotechnologie und Medizin wird den Studierenden eine exzellente Ausbildung im Bereich der Medizintechnik und ein Einstieg in ein exzellent ausgewiesenes Forschungsfeld und vielfältige Karriereoptionen in Industrie, Klinik und Hochschule ermöglicht. 

Die Universität Oldenburg als Standort bietet eine hervorragende Verknüpfung an den Exzellenzcluster „Hearing4all“ an und weist dadurch eine hohe Interdisziplinarität zwischen Physik, Medizin, Akustik und Neurowissenschaften auf. Das Studium bietet frühzeitige Forschungskontakte und Möglichkeit zu Mitarbeit an Universitäts- und außeruniversitären Instituten wie Fraunhofer, HörTech und Hörzentrum Oldenburg.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Der Bereich der Medizintechnik ist eine der am stärksten sich entwickelnden Branchen in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs sind im Bereich der angewandten Physik und Medizintechnik hervorragend qualifiziert und haben aufgrund der großen Nachfrage nach Fachkräften in diesem Bereich und der sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten hervorragende Berufschancen.

Sie haben zudem sehr gute Voraussetzungen zum Übergang in ein Promotionsstudium im In- und Ausland, sehr gute Berufsfähigkeit aufgrund der internationalen Anerkennung und der möglichen Spezialisierung im Wahlpflichtund Professionalisierungsbereich.

Studieninhalte

Das Studium des viersemestrigen Fach-Masters „Physik, Technik und Medizin“ umfasst 120 Kreditpunkte (KP) und wird mit einer Masterarbeit beendet.

Studienaufbau

Der Master-Studiengang „Physik, Technik und Medizin“ setzt sich aus folgenden Modulen zusammen:

Bereich Theorie  
Machine Learning 6 KP
Wahlpflicht Theorie 6 KP
   
Bereich Hör- und Sprachforschung  
Psychophysik und Audiologie 6 KP
Wahlpflicht Hörforschung 6 KP
   
Bereich Neurophysik und Neurotechnologie  
Einführung in die Neurophysik 6 KP
Wahlpflicht Neurophysik und -technologie 6 KP
   
Bereich Medizin  
Problemlösen in der Medizin 6 KP
Oberseminar Physik-Technik-Medizin 6 KP
   
Bereich Labor  
Blockpraktikum 6 KP
Projekt-Praktikum Physik-Technik-Medizin 12 KP
   
Bereich Softskills & Professionalisierung  
Soft skills  3 KP
Professionalisierung 6 KP
   
Bereich Spezialisierung und Masterarbeit  
Spezialisierung (Vorbereitung auf Masterarbeit) 15 KP
Masterarbeit 30 KP
Gesamt 120 KP

Akkreditierung

Der Studiengang „Physik, Technik und Medizin“ (Master of Science) wurde von der ASIIN bis September 2023 akkreditiert (siehe Akkreditierungsurkunde).

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für ein Masterstudium ist in der Regel ein Bachelor-Abschluss oder ein vergleichbarer Abschluss im gleichen oder in einem fachlich eng verwandten Studiengang und ein Nachweis fachlicher und persönlicher Eignung.

Besondere Zugangsvoraussetzung

Für diesen Studiengang müssen ausreichende deutsche und englische Sprachkenntnisse nachgewiesen werden:

  • Nachweis von deutschen Sprachkenntnissen auf dem Niveau B2 für Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. 
  • Nachweis von englischen Sprachkenntnissen auf dem Niveau B2 für Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Englisch ist bzw. die weder eine englische Hochschulzugangsberechtigung aufweisen noch einen ersten Hochschulabschluss in einem englischsprachigen Studiengang erworben haben.

Nähere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und dem Zulassungsantrag entnehmen Sie bitte der Zugangsordnung.

Bewerbung

Mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung: Sie bewerben sich online an der Uni Oldenburg. 

EU- bzw. internationale BewerberInnen: Sie bewerben sich über uni-assist e.V.

Detaillierte Informationen und die Fristen finden Sie unter www.studium.uni-oldenburg.de/bewerben

Webmaster (petrkjaka.wilts@uol.lxmhdeqj) (Stand: 25.04.2020)