Kontakt

Institutsdirektor

Stellvertretender Institutsdirektor

Sekretariat

Jan Luca Rottmann

+49 (0) 441 798-4604

Nicole Matthes

+49 (0) 441 798-4070

Ansprechpersonen
 

Anschrift (Briefpost)

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Institut für Sportwissenschaft
Postfach 5634
26046 Oldenburg

Willkommen bei der DGfE Sportpädagogik-Tagung

Liebe Kolleg:innen

zum Thema

Sportlehrkräftebildung – Hochschuldidaktik im Spiegel der Forschung

laden wir herzlich zur 16. Jahrestagung der Kommission Sportpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft vom 14. bis 16. November 2024 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ein.

Bereits die Gießener Tagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik 2013 mit dem Titel „Sportlehrerbildung – revisited“ hat die Sportlehrkräftebildung als genuines Aufgabenfeld der Sportdidaktik in den Fokus gerückt. Während dieses Aufgabenfeld zunächst von den einzelnen Lehrenden primär im Kontext der individuellen Lehrpraxis bearbeitet worden ist, ist in den letzten Jahren ein Trend zur empirischen Erforschung des sportdidaktischen Handlungsfeldes der Hochschuldidaktik zu konstatieren, was sich in der Modellierung von Kompetenzen (Baumgartner, 2013; Meister et al., 2024), der Entwicklung von Kompetenztests (Langer et al., 2022), der Konzeption hochschuldidaktischer Lehrformate (Langer & Erhorn, 2023) und einer hochschuldidaktischen Evaluationsforschung (Baumgartner, 2018; Heemsoth et al., 2022; Erhorn et al., 2023) dokumentiert. Zugleich haben sich an Universitäten hochschuldidaktische Unterstützungssysteme und Zertifikatsprogramme etabliert, welche ebenfalls als Ausdruck einer Professionalisierung des Handlungsfeldes Hochschuldidaktik gedeutet werden können. Dies bildet für uns den Anlass, die beschriebenen Entwicklungen sowie den Forschungsstand im Rahmen der geplanten Tagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik 2024 zu reflektieren und mögliche Perspektiven für weitere Forschungen aufzuzeigen. Dies erscheint auch deshalb geboten, da angenommen werden kann, dass die Methodik und Didaktik auch im universitären Kontext einen konstitutiven Gegenstandsbezug aufweist und diese somit domänenbezogen spezifiziert werden muss.

Es ist uns gelungen, für die Keynotes renommierte Referent:innen zu gewinnen. Zunächst wird Prof. Dr. Horst Biedermann (Rektor der PH St. Gallen) einen Einblick in zentrale professionelle Lernkerne angehender Lehrkräfte gewähren sowie Herausforderungen und Möglichkeiten der Umsetzung in der Lehrkräftebildung diskutieren. Im Anschluss wird sich Prof. Dr. Roland Messmer (Professor für Sport und Sportdidaktik im Jugendalter/ FHNW) kritisch mit Fragen der Sportlehrkräftebildung und ihrer Didaktik auseinandersetzen. Schließlich wird Prof. Dr. Claudia Steinberg (Professorin für Tanz und Bewegungskultur/ DSHS Köln) am Beispiel des Bewegungsfeldes „Gestalten, Tanzen, Darstellen“ innovative Ansätze in der Didaktik und Methodik der Bewegungsfelder aufzeigen.

Daneben freuen wir uns auf weitere Beiträge aus dem Bereich der Sportlehrkräftebildung, welche beispielsweise die im sportwissenschaftlichen Studium besonders relevanten hochschuldidaktischen Veranstaltungsformate Vorlesung, Seminar, Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Schulpraktika sowie die Didaktik und Methodik der Bewegungsfelder thematisieren. Dabei könnten folgende Fragestellungen und Problemfelder fokussiert werden:

  • Welche Kompetenzen und Kompetenzfacetten sollen in den Veranstaltungen angesteuert werden?
  • Wie können diese Kompetenzen und Kompetenzfacetten überprüft bzw. gemessen werden?
  • Mit welchen hochschuldidaktischen Methoden können diese Kompetenzen und Kompetenzfacetten jeweils erfolgreich mit den Studierenden erarbeitet werden?
  • Welche pädagogischen Prozesse laufen im Kontext der Lehrveranstaltungen ab?

Die Tagung wird im schönen Ambiente des Festsaals des Oldenburger Schlosses stattfinden.

Die Tagungshotels (altera Hotel, Hermes Hotel sowie B & B Oldenburg) und auch die Lokalitäten der Abendveranstaltungen (z. B. Glut & Wasser) befinden sich in direkter Nähe zur Tagungsstätte und können problemlos fußläufig innerhalb von 10 Minuten erreicht werden. Somit wird es sich um eine Tagung der kurzen Wege handeln.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail an: .

Wir würden uns freuen, Sie in Oldenburg begrüßen zu können!

Jan Erhorn, André Meister & Katharina Pöppel

(Stand: 18.06.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page