Navigation

Ringvorlesung Philosophie startet online

Bis 15. Mai können Sie sich noch für die zwölf Termine anmelden. Thema sind „Grenzsituationen des Denkens – Anwendungen des Idealismus“. In der Reihe gibt es unter anderem Gespräche mit dem Schriftsteller Durs Grünbein und dem Hegel-Forscher Prof. Dr. Klaus Vieweg.

 

Grenzsituationen des Denkens

Ringvorlesung Philosophie findet online statt

Oldenburg. „Grenzsituationen des Denkens – Anwendungen des Idealismus“ lautet das Thema der Ringvorlesung Philosophie, die in diesem Sommersemester online stattfindet. Die Reihe startet am Montag, 20. April, mit einem einstündigen Gespräch zwischen dem polnischen Dichter und Autor Adam Zagajewski und Prof. Dr. Matthias Bormuth vom Institut für Philosophie der Universität Oldenburg, der die Ringvorlesung wissenschaftlich koordiniert.

Die insgesamt zwölf Termine der Ringvorlesung greifen das Format der Gesprächssendung „Nachdenken mit Jaspers – Dialoge zur Zeit“ des Oldenburger Lokalfernsehens Oeins auf. Die Gespräche – unter anderem mit dem Schriftsteller Durs Grünbein und dem Hegel-Forscher Prof. Dr. Klaus Vieweg von der Universität Jena – werden im Studio des Senders aufgezeichnet und jeweils montags digital zur Verfügung gestellt. Im Anschluss können eingetragene Gasthörende über das Lernmanagementsystem der Universität Fragen stellen, auf die Bormuth in einem Kurzessay eingehen wird. Diese Dokumente sollen ebenfalls digital zur Verfügung gestellt werden.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Philosophie und dem C3L – Center für lebenslanges Lernen in Verbindung mit der Karl-Jaspers-Gesellschaft. Anmeldungen zur Teilnahme an der Ringvorlesung als Gasthörer sind noch bis zum 15. Mai möglich, nähere Informationen unter:

Weblinks

Kontakt

Maike Ihnen, Tel.: 0441/798-2275, Can Eroglu: Tel.: 0441/798-2276, E-Mail:studium.r/ygeneraaqfrjledyvk@uol.deku

BESUCHEN SIE DAS C3L AUCH HIER:

Webmfpasgg8otegn96rwvww (c3l-medieng4@uol.de) (Stand: 11.03.2020)