Kontakt

Tina Grummel, Projektkoordinatorin

+49 (0)441 798-2457

Lehramt.International: Stipendien für Lehramtsstudierende für Auslandsaufenthalte in Südafrika oder den Niederlanden

Im Zuge der Internationalisierung der Lehramtsausbildung bieten wir, finanziert aus Mitteln des DAAD, insgesamt zehn Vollstipendien für ein Auslandssemester in Südafrika oder den Niederlanden an. Idealerweise wird das Auslandsstudium mit einem Praktikum an einer lokalen Schule kombiniert.

Die aktuelle Ausschreibung läuft vom 20. Oktober bis zum 1. Dezember 2020.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-Krise und den zahlreichen (Ein-) Reisebeschränkungen kann momentan keine gesicherte Aussage darüber getroffen werden, welche Auslandsaufenthalte im Laufe des kommenden Jahres möglich sein werden. Wir stehen in regelmäßigem, engen Kontakt mit unseren weltweiten Partneruniversitäten, um über nationale Regelungen und Entscheidungen an den Universitäten auf dem Laufenden zu bleiben und Sie bestmöglich zu informieren und zu unterstützen. Sofern die Lage es zu dem jeweiligen Zeitpunkt zulässt, möchten wir Sie selbstverständlich weiter in Ihrem Mobilitätsvorhaben unterstützen.

Rijksuniversiteit Groningen, Niederlande

  • 5 Studienplätze für ein Semester: September 2021–Januar 2022
  • 250 EUR für die Reisekosten
  • 850 EUR monatliche Aufenthaltspauschale

weitere Informationen zur Rijksuniversiteit Groningen

Nelson Mandela University, Port Elizabeth, Südafrika

  • 5 Studien- und Praktikumsplätze für ein Semester: Juli–Oktober 2021
  • 1.725 EUR für die Reisekosten
  • 975 EUR monatliche Aufenthaltspauschale

weitere Informationen zur Nelson Mandela University

Stipendienleistungen

  • Keine Studiengebühren
  • Reisekostenpauschale sowie monatliche Stipendienrate (s.o.)
  • Interkulturelles Training zur Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt
  • Vereinfachte Anerkennung der Studienleistungen im Ausland
  • Aufnahme in das DAAD-Stipendiatenprogramm

Damit die wertvollen Erfahrungen des Perspektivwechsels während des Auslandsaufenthaltes auf einen fruchtbaren Boden fallen und eine Nachhaltigkeit entfalten können, durchlaufen alle Studierenden vor ihrem Auslandsaufenthalt ein Interkulturelles Training und werden vom International Office sowie dem jeweiligen Fachbereich organisatorisch und inhaltlich begleitet. Im Anschluss erfolgt ein Nachbereitungsworkshop.

Voraussetzungen

Gefördert werden können regulär eingeschriebene Lehramtsstudierende der Universität Oldenburg, die

a) die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen
b) Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter: www.das-neue-bafoeg.de)
c) nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie mit dem Ziel an der Universität Oldenburg eingeschrieben sind, einen Abschluss zu machen oder zu promovieren.

Durch die Teilnahme am internationalen Online Workshop mit den Partnern des Projekts Lehramt.International qualifzieren Sie sich für eine Bewerbung auf eines der Stipendien. Falls Sie den Workshop verpasst haben, vermerken Sie das bitte auf Ihrer Bewerbung. Wir werden Ihnen dann eine kurze Frage zu dem Workshop-Kontext schicken; die Beantwortung reicht als Qualifikation.

Bewerbung

Bitte laden Sie Ihre Bewerbung (eine pdf-Datei) im Cloud Storage der Universität hoch:

Bewerbungsunterlagen hochladen (Link zum Cloud Storage Ordner)

  1. Antragsformular (Bewerbungsantrag Lehramt.International)
  2. Motivationsschreiben (auf Deutsch oder Englisch, max. 2 Seiten)
    Bitte gehen Sie auf folgende Aspekte ein: Gründe für Ihre Bewerbung, Bedeutung des Auslandssemesters für Ihr Studium und Ihre Zukunft als Lehrer*in, Erwartungen an den Aufenthalt, inhaltliche Vorbereitung (sprachlich, kulturell, persönlich)
  3. Lebenslauf (Deutsch oder Englisch)
  4. Aktuelle Notenbescheinigung (als Stud.IP-Ausdruck, mit Angabe der Durchschnittsnote)
  5. Immatrikulationsbescheinigung (für das aktuelle Semester)
  6. Sprachnachweis (DAAD-Sprachnachweis für Englisch mit einem Niveau von mindestens B2, kann nach Rücksprache nachgereicht werden; der Test kann im Sprachenzentrum abgelegt werden)
    Wer einen TOEFL oder IELTS hat, kann diesen selbstverständlich an Stelle des DAAD-Nachweises einreichen.

Achtung:

  1. Empfehlungsschreiben/Gutachten sind nicht erwünscht.
  2. Kurz nach Bewerbungsschluss werden wir Ihnen eine kurze Frage zum Online Workshop (siehe Voraussetzungen) schicken und Sie bitten, diese zeitnah zu beantworten.

Die Stipendien werden von einer Kommission unter Einbindung der Fakultäten vergeben. Entscheidend für eine Bewilligung sind v.a. die Motivation und der Notendurchschnitt. Sie werden ggf. eingeladen, sich persönlich bei uns vorzustellen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Förderer

(Stand: 10.11.2020)