Kontakt

Prof. Violeta Dinescu

+49 (0) 441 - 798  2027

Aktuelles Programm

Komponisten-Colloquium

Online-Veranstaltung des Komponisten-Colloquiums

Das Online-Colloquium wird am Freitag um 18.00 Uhr beginnen und etwa eine Stunde dauern. Wir werden das Webkonferenzsystem BigBlueButton verwenden.

Teilnahme: Wenn Sie teilnehmen möchten, schicken Sie bitte Roberto Reale (r.reale@uni-oldenburg.de) Ihre Mail Adresse. Sie erhalten dann kurz vor Beginn des Colloquiums eine Mail, die einen Link enthält. Mit diesem Link können Sie sich dann in die Webkonferenz einloggen und am Colloquium teilnehmen.

Komponisten-Colloquium findet weiterhin online statt

Interessierte können sich bei Roberto Reale unter  anmelden und erhalten dann einen Link, um die Webkonferenz aufzurufen.

Nutzen Sie für die Teilnahme am Colloquium den Google-Chrome-Browser. Das Videokonferenz-Programm BigBlueButton funktioniert darüber am zuverlässigsten, auch im Hinblick auf das Abspielen von Bild- und Tonmaterial.

 

Hier eine kurze Anleitung:

Nach dem Anklicken des Links werden Sie automatisch zum Meeting weitergeleitet. 

Dann werden Sie gefragt, wie Sie der Konferenz beitreten möchten; Sie können wählen: Zuhören oder Mikrophon einschalten (folgen Sie den Anweisungen des Programms); mit eingeschaltetem Mikrophon können Sie von allen gehört werden.

Danach können Sie entscheiden, ob Sie auch Ihre Webcam einschalten möchten (Kamerasymbol am unteren Bildschirmrand anklicken, dann den Anweisungen folgen); mit eingeschalteter Webcam können Sie von allen gesehen werden.

Bitte schalten Sie während des Vortrags Ihre Kamera und Ihr Mikrophon aus. Dadurch verbessert sich die Qualität der Übertragung und es entstehen keine Störgeräusche.

Musik unserer Zeit

Als feste Institution der Lehre findet am Institut für Musik unter Leitung von Violeta Dinescu ein Komponisten-Colloquium mit dem Titel "Musik unserer Zeit" statt. Komponistinnen und Komponisten aktueller Musik aus dem In- und Ausland (z.B. Mauricio Kagel, Krzysztof Penderecki, Helmut Oehring) und bisher weniger bekannte Komponistinnen und Komponisten stellen ihre Arbeiten, Projekte und Werke zur Diskussion. In begleitenden Lehrveranstaltungen werden diese Arbeiten analysiert und aus musikwissenschaftlicher Perspektive untersucht.

Die Studierenden erhalten zum Ende jeden Semesters die Möglichkeit, ihre eigenen Kompositionen öffentlich im Rahmen des Komponisten-Colloquiums zu präsentieren. Hierbei werden sie von professionellen Interpretinnen und Interpreten aus der Region unterstützt.

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, jeden Freitag um 18.00 Uhr im Kammermusiksaal (A11) statt.

(Stand: 04.05.2021)