Navigation

Die Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften verfolgt in Studium, Lehre und Forschung eine internationale Ausrichtung und ist mit zahlreichen renommierten Kooperationspartnern weltweit vernetzt.

Das Selbstverständnis der Fakultät als internationale Einrichtung manifestitiert sich insbesondere in einem grenzübergreifendem Medizinstudiengang - einem in Europa einzigartigen Projekt, das gemeinsam mit der Rijksuniversität Groningen betrieben wird.

Neben der grenzüberschreitenden Medizinausbildung fördern die englischsprachigen Masterstudiengänge Neurocognitive Psychology und Neuroscience die fakultäre Internationalisierung. Zudem besteht die Möglichkeit, strukturierte Promotionsprogramme komplett auf Englisch zu absolvieren.

Studierende und Forschende aus aller Welt lernen und arbeiten an der Fakultät und erfahren - neben exzellenten Studien- bzw. Forschungsbedingungen - eine gelebte Willkommenskultur. Sowohl auf Fakultäts- als auch auf Departmentsebene stehen konkrete Ansprechpersonen zur Verfügung, die bei der Organisation der Gastauftritte unterstützen. Gleiches gilt für die Planung von Aslandsaufenthalten von Oldenburger Studierenden und Forschenden.

Eingebettet sind diese Aktivitäten in die Internationalisierungsstrategie der Universität Oldenburg, die Internationalisierung auf allen Ebenen der Hochschule vorantreibt. Erfahren Sie mehr auf Universität Oldenburg - International.

Webmaster (petru10a.wis0ltsz8t@ut5hol.devps) (Stand: 21.08.2020)