Navigation

Kontakt

Stabsstelle Arbeitssicherheit

www.uol.de/arbeitssicherheit

Familienservice

www.uol.de/familienservice

Sozialreferat des AStA

asta-oldenburg.de/referate/sozialberatung/

Immatrikulationsamt

www.uol.de/immatrikulationsamt

Beratungszeiten

Mo, Di, Do 10.00 bis 12.30 Uhr
Di 14.30 bis 16.30 Uhr

Mutterschutz für Studentinnen

Mutterschutz für Studentinnen

Ab 01. Januar 2018 tritt das neue Mutterschutzgesetz in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt genießen auch Studentinnen vollen Mutterschutz, d.h. das Gesetz bietet einen bestmöglichen Gesundheitsschutz für schwangere und stillende Studierende.

Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzes

Auf den Seiten des Bundesanzeigers finden Sie derzeit die aktuellen Informationen.

Covid-19: Handlungskonsequenzen

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sowie der Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) haben auf Grundlage der vorhandenen epidemiologischen Daten SARS-CoV-2 mit Beschluss vom 19.02.2020 aus präventiver Sicht vorläufig in die Risikogruppe 3 nach Biostoffverordnung eingestuft. Das Virus kann nach bisherigem Wissen durch die Inhalation von Aerosolen sowie durch den Kontakt mit Schleimhäuten (Nase, Mund, Augen) übertragen werden. Damit kann im Bereich der Universität eine Gefährdung durch Bio-Stoffe für schwangere Frauen und stillende Mütter bestehen.

Aus Gründen der Fürsorge hat die UOL im März für schwangere Frauen und stillende Mütter, sofern sie Studentinnen sind, ein Betretungsverbot der Universität, der von ihr genutzten Gebäude und Anlagen erlassen. Anderweitige bereits durch ein Mutterschutzverfahren festgelegte Maßnahmen werden hierdurch nicht berührt und gelten weiterhin.

Auf eigenen Wunsch und eigenes Risiko kann die Studentin für maximal 1 Stunde pro Woche die Universität, die von der Universität genutzten Gebäude und Anlagen betreten, um unaufschiebbare und/oder dringend notwendige Tätigkeiten zu erledigen. In der Gefährdungsbeurteilung festgelegte Betretungsverbote (z.B. für Labore) behalten ihre Gültigkeit.

Voraussetzung für den Aufenthalt ist die Einhaltung der persönlichen und organisatorischen Hygieneregel wie u.a. Abstandsgebot, „Hust- und Niesetikette“, Handhygiene, Mund-Nasen-Bedeckung, regelmäßiges Händewaschen.

Diese Regelung wurde am 03.05.2020 verlängert und gilt bis auf Weiteres.

Studienorganisation für schwangere/stillende Studentinnen

Studentinnen melden sich im Falle einer Schwangerschaft bitte direkt beim Team Mutterschutz des Immatrikulationsamts im Dezernat 3 unter mutterschueegtz.5kmstuda0hyierenwqipgde@uol.dquzxeabrba.

Prüfungsteilnahme

Wenn Sie als Schwangere/Stillende an Präsenzprüfungen teilnehmen möchten, schicken Sie bitte 3 Wochen vor dem Prüfungstermin oder umgehend nach Bekanntwerden des Prüfungstermins das ausgefüllte Formular „Anzeige Risikogruppe COVID-19“ an das Prüfungsamt Prueg4f6dfungm/samtjt.Dezrjy+c3@uni-old2ra0lenbus3rg.decpepb. Das Formular finden Sie an den folgenden Stellen:

Zu Fragen zum Nachteilsausgleich bei Prüfungsteilnahme sowie Verzicht auf die gesetzliche Mutterschutzfrist berät Sie das Prüfungsamt.

Webmastersf (infoycjportal-studium@usbusfol.34de26v) (Stand: 01.09.2020)