Telefonsprechzeiten
Dienstags 10–12.30 und 14.30–16.30 Uhr

Donnerstags 10–12.30 Uhr

Online-Sprechstunde
Dienstags von 10–11 Uhr
: Beratung zu (Erasmus+) Auslandsaufenthalten innerhalb Europas und Finanzierungsmöglichkeiten.
Donnerstags von 10–11 Uhr: Beratung zu Auslandsaufenthalten außerhalb Europas

Kontakt

Beratung zu Auslandsaufenthalten

Karolina Dymek

+49 (0)441 798-4669

(Erasmus+) Studierendenmobilität innerhalb Europas mit besonderen Bedürfnissen

Christa Weers

+49 (0)441 798-2438

#uolweltweit

Wer über die Universität Oldenburg ins Ausland geht und zudem in sozialen Medien aktiv ist, kann eigene Posts und Schnappschüsse mit dem Hashtag #uolweltweit taggen. Dazu eignen sich z.B. Selfies auf dem Campus der Gasthochschule, vor besonderer Kulisse, oder im temporären Arbeitsumfeld.

Wer Interesse daran hat, dass das Foto vom eigenen Auslandsaufenthalt auf der facebook-Präsenz der Uni Oldenburg veröffentlicht wird, kann sich an presse@uol.de wenden.

Erfahrungsberichte von Studierenden

Auslandsaufenthalte 2021 und Corona

Das International Office steht in engem Kontakt mit den weltweiten Partneruniversitäten, um möglichst aktuelle Informationen für Studierende und ihre Auslandsvorhaben bereitzuhalten. Da wir aufgrund der Corona-Krise kontinuierlich neue Informationen erhalten, sollten Studierende, die in 2021 einen Auslandsaufenthalt planen, regelmäßig ihren Uni-E-Mail-Account prüfen.

Coronavirus/ COVID-19: Informationen zur Situation an der Universität Oldenburg

Re-open EU: EU-Datenbank zu Gesundheitslage, Corona-Regelungen, Corona-Warn-Apps usw. in den Ländern der Europäischen Union

Für Studierende, die über Erasmus+ gefördert werden (Informationen des DAAD)

Für Studierende die über den DAAD gefördert werden (u.a. auch PROMOS)

Erfahrungsberichte von Studierenden

Wir veröffentlichen Erfahrungsberichte von Oldenburger Studierenden, die über ein Austauschprogramm im Ausland studiert haben. Die Erfahrungsberichte zum Studium im europäischen Ausland finden Sie im Bereich "Europa". Erfahrungsberichte zum Studium außerhalb Europas befinden sich auf den jeweiligen Webseiten mit Informationen zu den Partnerhochschulen. Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium unter besonderen Voraussetzungen finden Sie unten.

Erstellen eines Erfahrungsberichtes

Alle Studierenden, die über Austauschplätze der Universität Oldenburg an Partnerhochschulen im Ausland studieren, sind verpflichtet, einen Erfahrungsbericht abzugeben.

In Ihrem Bericht sollten Sie auf folgende Themen eingehen:

  • Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule)
  • Anreise
  • Unterkunft
  • Studium an der Gasthochschule (Veranstaltungen, Studienleistungen, Betreuung, Anrechnung)
  • Alltag und Freizeit
  • Erfahrungen allgemein, Absprachen zur Anerkennung von Leistungen
  • Fazit (beste und schlechteste Erfahrung, DOs and DONTs)

Abgabetermin

Der Bericht sollte gegen bzw. nach Ende Ihres Aufenthaltes (WiSe: spätestens Ende März / SoSe: spätestens Ende Juli; Südhalbkugel: Sem. 1: August; Sem 2: Januar) beim jeweiligen Koordinator des International Office (Europa: Christa Weers, Nordamerika: Tina Grummel, Außerhalb Europas: Roman Behrens) in digitaler Form (Word- oder pdf- Dokument) abgegeben werden.

Auslandsstudium unter besonderen Voraussetzungen

Mit besonderen Voraussetzungen sind Behinderung, chronische Erkrankung oder auch Kinder/Elternschaft gemeint. Wer unter besonderen Voraussetzungen ein Auslandssemester absolviert, muss bei der Planung und während des Aufenthaltes mehr und andere Dinge organisieren und bedenken, als dies in der Regel nötig ist.

(Stand: 17.12.2020)