Kontakt

Leitung

Prof. Dr. Müller

 +49 (0) 441 798-3874

 W3 3-338
 

Wissenschaftliche Leitung

 +49 (0) 441 798-3657

 W3 3-353

Mitarbeiter


+49 (0) 441 798-3733

+49 (0) 441 798-3733

 +49 (0) 441 798-3733

 W3 0-184
 

NMR (Hochauflösung)

Die NMR Abteilung der Zentralen Analytik wird vom Institut für Chemie (IfC) der CvO Universität Oldenburg betrieben. Die wissenschaftliche und administrative Leitung der Abteilung liegt bei Herrn Prof. Dr. T. Müller und Frau Dr. L. Albers. Der tägliche Betrieb wird gewährleistet durch die Technikerinnen Frau A. Tschirne und Frau A. Sündermann. Die Festkörper NMR Messungen werden durch die AG Wark durchgeführt. 

Zur Durchführung von NMR spektroskopischen Untersuchungen stehen den Mitgliedern des Instituts für Chemie folgende Geräte zur Verfügung:

Für den Aufenthalt in den NMR-Räumen gilt die Laborordnung des IfC.

Zugang zum Fourier 300 erhalten

  • Studierende, welche im Rahmen ihrer Bachelorabschlussarbeit vermehrt auf NMR analytische Methoden zurückgreifen müssen, auf Anfrage und nach Bestätigung durch deren Arbeitsgruppenleitung.
  • Studierende des Fachmasterstudiengangs bei Belegung entsprechender Praktika und zur Durchführung der Masterabschlussarbeit, auf Anfrageund nach Bestätigung durch deren Arbeitsgruppenleitung.
  • Doktoranden/innen auf Anfrage und nach Bestätigung durch deren Arbeitsgruppenleitung.

Es folgt eine entsprechende Einweisung durch eine NMR-Technikerin, die von den Unterwiesenen durch eine Unterschrift bestätigt wird.

Zugang zum Avance 500 und DRX 500 erhalten

  • ausgewählte Doktoranden auf Anfrage und nach Bestätigung durch deren Arbeitsgruppenleitung.

Es folgt eine entsprechende Einweisung durch eine NMR-Technikerin, die von den Unterwiesenen durch eine Unterschrift bestätigt wird.

Zugang zum WB 500 haben

  • die NMR-Technikerinnen
  • ausgewählte Mitarbeiter/innen der AG Wark

Alle Nutzer/innen der NMR-Spektrometer haben sich in die Studiengruppe “Kernresonanz” im Stud.IP der CvO Universität Oldenburg einzutragen.

Sicherheitshinweise

  • In den Räumen befinden sich starke Magnetfelder (7.1 / 11.7 Tesla).
  • Die Warnsymbole an den Türen sind zu beachten.
  • Personen mit Prothesen oder elektronischen, medizinischen Geräten dürfen die Räume nicht betreten.
  • Es dürfen keine Gegenstände aus Eisen (z.B. Werkzeug) in den Raum gebracht werden, insbesondere magnetische Kleinteile wie Büroklammern usw. .
  • Mechanische Armbanduhren und Magnetkarten (z.B. EC-Karten) können beschädigt werden.

Die Probenbegleitscheine und die Nutzungsordnung sind unter Downloads zu finden.

 

(Stand: 15.07.2021)