Kontakt

Gründungsmarketing & Gründungssensibilisierung

M 1-184 (» Adresse und Lageplan )

n. V.

+49 441 798-5483  (F&P


Nachrichten GIZ

Vom Uniprojekt zum erfolgreichen Jungunternehmen: sharemagazines verzeichnet Rekordjahr

Die digitale Trendwende, die das Jahr 2020 im Zuge der Corona-Krise geprägt hat, hat auch im Bereich digitaler Medienangebote nachhaltige Veränderungen eingeleitet. sharemagazines ist als ehemaliges Uniprojekt aus Oldenburg mit dem digitalen Lesezirkel zu einem erfolgreichen Jungunternehmen herangewachsen – und konnte im vergangenen Jahr (2021) durch eine deutlich gesteigerte Wahrnehmung digitaler Angebote Rekordzahlen einfahren.

Die digitale Trendwende, die das Jahr 2020 im Zuge der Corona-Krise geprägt hat, hat auch im Bereich digitaler Medienangebote nachhaltige Veränderungen eingeleitet. sharemagazines ist als ehemaliges Uniprojekt aus Oldenburg mit dem digitalen Lesezirkel zu einem erfolgreichen Jungunternehmen herangewachsen – und konnte im vergangenen Jahr (2021) durch eine deutlich gesteigerte Wahrnehmung digitaler Angebote Rekordzahlen einfahren. Die einfache Implementierung und die nutzerfreundliche Gestaltung des innovativen Medienangebotes sowie das attraktive Titelangebot treffen den Zeitgeist. 

Die Attraktivität des Entertainmentangebots schlägt sich unmittelbar in den Geschäftszahlen nieder. Bis zum Ende des Jahres 2021 konnte das Unternehmen mehr als 2.500 sharemagazines-Locations verzeichnen. Mehr als 1,5 Millionen gelesene Titel wurden im vergangenen Jahr registriert.

Die damaligen Studenten Jan van Ahrens, Oliver Krause und Gunnar Sieweke gewannen 2013 mit ihrer Idee einer App, die den grenzenlosen Zugriff auf Zeitungen und Magazine ermöglicht, den Gründerpreis der Universität Oldenburg und gründeten 2014 schließlich die sharemagazines GmbH.

Jan van Ahrens, CEO von sharemagazines, blickt zurück:

Ein Bild, das Gebäude, Person, Mann, draußen enthält. Automatisch generierte BeschreibungZu Zeiten des Studiums hatten wir uns natürlich erträumt, dass aus unserem Uniprojekt eine erfolgreiche Firma heranwächst. Wir haben schon 2013 den Bedarf nach digitalen Leseinhalten in unseren Locations entdeckt. Und nun blicken wir auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück und freuen uns über die durchweg positive Resonanz, die wir für unseren digitalen Lesezirkel erhalten haben. Wir arbeiten stetig daran, unser Angebot zu verbessern und zu erweitern, um auch zukünftig für unsere Locations ein attraktives und noch besseres Entertainmentangebot bieten zu können.“

Alles begann mit dem OSTFRIESISCHEN KURIER, als erste Tageszeitung im Portfolio. Mittlerweile ist das Portfolio auf mehr als 650 nationale als auch internationale Tageszeitungen und Magazine gewachsen. Der Schwerpunkt liegt jedoch nicht auf der quantitativen Erweiterung des Portfolios, sondern auf der Bereitstellung von qualitativ hochwertigem Content und damit einem punktuellen Titelausbau.

Längster Bestandskunde von sharemagazines ist das Novum Hotel in Emden, das bereits seit der Gründung vor rund acht Jahren seinen Gästen den digitalen Lesezirkel zur Verfügung stellt. Aktuelle Vorreiter-Location in Bezug auf die Lesezeiten ist das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Mit einer Lesezeit von rund 7.100 Stunden im Jahr 2021 ist das Klinikum die Location mit der höchsten Lesezeit.  

Ob im Friseursalon, Hotel, Wartezimmer beim Arzt oder im Autohaus: Der Location-based-Service ermöglicht bei einem Aufenthalt den Zugriff auf eine Vielzahl an Tageszeitungen und Magazine per kostenloser App. Das Lesen über das mobile Endgerät spart nicht nur Papier ein und schont damit die Umwelt, sondern wird mittlerweile auch als hygienischer empfunden als die Papier-Variante. Zeitungen und Magazine werden auf diese Art und Weise der Nutzung nicht mehr von Hand zu Hand gereicht.

 

(Stand: 20.04.2022)