Navigation

Neuartige Hörgeräte dank Psychoakustik -

Thema in Deutsche Medizinische Wochenschrift (DMW), 50/17.12.2010

Der demographische Wandel bringt es mit sich, dass die Zahl der Menschen mit Hörproblemen deutlich zunehmen wird. Schon heute leiden etwa 18 Prozent der deutschen Bevölkerung unter einem behandlungsbedürftigen Hörverlust. Betroffene können davon profitieren, dass Forschungsergebnisse der Psychoakustik unter anderem in die Weiterentwicklung von Hörgeräten einfließen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Anwendungsgebiete für diese Wissenschaftsdisziplin. In dem Artikel erläutert Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Birger Kollmeier, Leiter der Abteilung Medizinsche Physik an der Universität Oldenburg, psychoakustische Messmethoden.

Der Artikel

Podcast

Wekcbfkbmasterdaj (karslputja.wascrnketen@u5z1oltf.de) (Stand: 07.11.2019)