Navigation

Infos zur Person

Prof. Dr. Dr. Ulrich Eysholdt

Senior-Professor
Abteilung Medizinische Physik
E-mail: (ulfnrich.eysholdt@uena6ol.dnpejda)ulpkorich.eyshozdldt@bfsiuol./0yde
Tel.:  +49 441 798-3548
Büro: W30-3-306

Gastprofessor Ulrich Eysholdt zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Audiologie ernannt

Oldenburg. Es ist die höchste Auszeichnung, die die Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA) zu vergeben hat: Prof. Dr. Dr. Ulrich Eysholdt, seit Kurzem Seniorprofessor im Status eines Gastprofessors an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg und dem Evangelischen Krankenhaus, ist für seine besonderen interdisziplinären Verdienste zum DGA-Ehrenmitglied ernannt worden. Eysholdt, emeritierter Leiter der Abteilung Phoniatrie (Stimm- und Sprachheilkunde) und Pädaudiologie (Hören und Hörstörungen im Kindesalter) des Universitätsklinikums Erlangen/Nürnberg, erhielt die Ehrenmitgliedschaft für sein wissenschaftliches Gesamtschaffen. Dieses umfasst wegweisende Arbeiten zur objektiven Hördiagnostik, eine international führende Rolle in der Stimmdiagnostik sowie die langjährige Förderung der Audiologie als Fachkollegiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Auszeichnung erhielt Eysholdt bei der diesjährigen DGA-Jahresversammlung in Bochum.

„Wir sind froh und stolz, dass wir mit Professor Eysholdt einen interdisziplinären und international hoch geachteten Wissenschaftler als Seniorprofessor gewinnen konnten und gratulieren ihm herzlich zu der Ehrung durch die DGA“, sagt der Dekan der Fakultät VI, Prof. Dr. Gregor Theilmeier. Der Medizinische Vorstand des Evangelischen Krankenhauses, Dr. Rüdiger Schönfeld, ergänzt: „Auch für das Evangelische Krankenhaus mit den Universitätskliniken für HNO-Heilkunde, Neurologie, Neurochirurgie und Plastische Chirurgie ist die Einbindung von Professor Eysholdt ein großer Gewinn. Er wird die Kooperation zwischen unserem Haus und der Universität voranbringen. Die DGA würdigt mit der Ehrenmitgliedschaft einen herausragenden Wissenschaftler.“

Ulrich Eysholdt studierte sowohl Medizin als auch Physik in Göttingen am dortigen „3. Physikalischen Institut“, dem auch viele Oldenburger Fachwissenschaftler entstammen. Nach seiner Habilitation in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Facharztausbildung in der Phoniatrie/Pädaudiologie wurde er 1989 nach Erlangen berufen, wo er zudem Leiter der dortigen Klinik wurde und eine international hoch geachtete interdisziplinäre Forschergruppe zur Hör- und Stimmdiagnostik aufbaute.

„Professor Eysholdt hat sich national wie international um die Verbindung zwischen Medizin, Physik und Ingenieurwissenschaften verdient gemacht“, erklärt Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Sprecher des Exzellenzclusters Hearing4all. Seit seiner Pensionierung Ende 2014 widme sich Eysholdt wieder voll der Forschung und der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses – nun in Oldenburg, wo er im Umfeld des Exzellenzclusters Hearing4all und der neu gegründeten European Medical School international die besten Voraussetzungen sehe. Eysholdts unermüdliche Arbeit für das Fach und diejenigen, die es betreiben, werde mit der Ehrenmitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Audiologie zu Recht gewürdigt, so Kollmeier.

[20.03.2015]

Webmaster (ka4wtjaxt9.warnkenye@uol3dio.de) (Stand: 07.11.2019)