Navigation

Oldenburger Wirtschaftspreis geht 2015 an Birger Kollmeier

Seit 2006 vergibt die Wirtschaftliche Vereinigung Oldenburg - DER KLEINE KREIS - den "Oldenburger Wirtschaftspreis - Im Gedenken an Dr. Hubert Forch" an Einzelpersonen, Unternehmen und Institutionen, die mir ihren Leistungen die Wirtschaftsregion Weser-Ems in besonderer Weise gefördert haben.

In diesem Jahr ging der mit 5.000 Euro dotierte Preis an den Oldenburger Hörforscher Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Hochschullehrer am Department für Medizinische Physik und Akustik der Universität Oldenburg, wissenschaftlicher Leiter der Hörzentrum Oldenburg GmbH, der HörTech gGmbH, der Fraunhofer IDMT Projektgruppe für Hör-, Sprach- und Audiotechnologie sowie Sprecher des Exzellenzclusters "Hearing4All".

Die feierliche Preisverleihung fand am Donnerstag, 08. Oktober 2015, um 19.00 Uhr im Horst-Janssen-Museum in Oldenburg statt. Die Laudation hielt Lutz Stratmann, Geschäftsführer der Demografieagentur für die niedersächsische Wirtschaft GmbH, Hannover, und Nds. Wissenschaftsminister a.D.

Der Oldenburger Wirtschaftspreis ist aus dem Dr.-Hubert-Forch-Gedächtnispreis hervorgegangen, der seit 1997 in Erinnerung an den langjährigen Vorsitzenden und Förderer der regionalen Wirtschaft, Dr. Hubert Forch, verliehen wurde. Prämiert werden Leistungen, die in besonderer Weise die Wirtschaftsregion Weser-Ems gefördert haben. Ausgezeichnet werden können Einzelpersonen, Unternehmen und Institutionen wie z.B. Hochschulen und Vereine. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. der ehemalige Landtagspräsident Horst Milde, die Übermorgenstadt Oldenburg - Stadt der Wissenschaft 2009, der Direktor des Instituts für Ökonomische Bildung (IÖB), Professor Dr. Dr. h.c. Hans Kaminski, und Jan-Dieter Bruns, der Geschäftsführer der Bruns Pflanzen-Export GmbH & Co. KG, Bad Zwischenahn.

[09.10.2015]

Webmastxxier (katjjza.warnmfken@uol.de+xmug) (Stand: 07.11.2019)