Navigation

Der Preisträger

Birger Kollmeier erhält den Wirtschaftspreis „Oldenburger Bulle“

Der Oldenburger Hörforscher Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier erhält am 30. August den Oldenburger Bullen 2016. Der Preis, der regelmäßig an Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft vergeben wird, die sich in besonderem Maße um den Hochschul- und Wirtschaftsstandort Oldenburg verdient gemacht haben, wird dem 58-jährigen Physiker und Mediziner von Oberbürgermeister Krogmann überreicht. Die Laudatio hält in diesem Jahr Oldenburgs amtierende Kohlkönigin und Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka.

„Professor Kollmeier hat maßgeblich dazu beigetragen, den Ruf der Uni Oldenburg international zu stärken. Mit dem Exzellenzcluster ‚Hearing4all‘ hat er zudem beachtliche finanzielle Mittel an die Uni geholt. Er hat sich mit seiner Arbeit nicht nur für die Uni, sondern auch den Wirtschaftsstandort Oldenburg sehr verdient gemacht“, begründet Oberbürgermeister Jürgen Krogmann die Auszeichnung.

Kollmeier, Direktor des Departments für Medizinische Physik und Akustik an der Universität Oldenburg, zählt national wie international zu den renommiertesten Hörforschern. Er forscht und lehrt seit 1993 an der Universität Oldenburg. Der Sprecher des Exzellenzclusters „Hearing4all“ hat seitdem ein umfangreiches Netzwerk von Hörforschungseinrichtungen initiiert, an dem neben der Universität und der Fachhochschule Oldenburg auch Kliniken in Oldenburg beteiligt sind.

„Die Auszeichnung ist für mich eine ganz besondere Ehre, weil sie das wirtschaftliche Handeln in den Vordergrund stellt, das ich als Wissenschaftler eher als Mittel zum Erreichen des Zwecks ansehe – nämlich dem ‚Hören für alle‘: alle Menschen, alle Hörprobleme, in allen Situationen. Dass mit Frau Professorin Wanka die Bundesforschungsministerin persönlich vor Ort sein wird, erfüllt mich zudem mit ganz besonderer Freude“, so Kollmeier.

Der Oldenburger Wissenschaftler hat für seine Arbeit bereits mehrfach renommierte Auszeichnungen erhalten, darunter den Niedersächsischen Wissenschaftspreis 2011, den International Award der American Academy of Audiology 2012 und den Deutschen Zukunftspreis 2012.

Der Oldenburger Bulle, eine Bronzeplastik in Form eines Bullen des Worpsweder Künstlers Waldemar Otto, wird im zweijährigen Rhythmus (bis 2006 jährlich) an Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Dr. Werner Brinker, Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath (verstorben am 5. August 2016) und Prof. Dr. Reto Weiler.

[15.08.2016]

Webrzhvmaster (katja.9+wafuoydrnken@uysol.de) (Stand: 07.11.2019)