Navigation

Sprachkurse:

Taalunie Zomercursus Nederlands

Allgemeine Informationen:

Jedes Jahr im Juli/August wird von der Nederlandse Taalunie der zweiwöchige niederländischsprachige Sommerkurs Taalunie Zomercursus Nederlands - taal, cultuur en beroep im belgischen Gent angeboten.

Der Sommerkurs wird größtenteils von der Nederlandse Taalunie finanziert, sodass der Eigenanteil zurzeit nur 200,00 Euro – inkl. Unterkunft und Verpflegung – beträgt. Zudem stehen einige Vollstipendien zur Verfügung, sodass einkommensschwächere Studierende kostenfrei am Sommerkurs teilnehmen können. Dadurch fallen letztendlich lediglich die Reisekosten nach Gent und zurück an.

Der Sommerkurs besteht aus einem online Vorbereitungsmodul im Heimatland und dem zweiwöchigen Kurs in Gent. Teilnehmende wählen aus den Schwerpunkten:

  • media en politiek
  • literatuur en cultuur
  • zakelijk en literair vertalen
  • taalkunde en didactiek

Entsprechend des Schwerpunktes wird ein umfangreiches Programm im niederländischen Sprachgebiet angeboten. Die erste Woche setzt sich aus Workshops, (Vor-)Lesungen und Exkursionen zusammen; die zweite Woche widmet sich der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Praktikums in einem belgischen/niederländischen Unternehmen.

Programm Literatuur en cultuur (Taalunie Zomercursus Nederlands 2017)

Anmeldung:

Anmeldungen für den Sommerkurs müssen bis zum 1. Februar erfolgen. Teilnehmen kann…

  • wer nicht im niederländischen Sprachgebiet wohnt.
  • wessen Muttersprache nicht Niederländisch ist.
  • wer zur Zeit des Sommerkurses zwischen 18 und 35 Jahre alt ist.
  • wer Niederlandistik/Niederländisch als Haupt- oder Nebenfach studiert.
  • wer mindestens Niveau B1+ des Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (GER) nachweisen kann.
  • Masterstudierende werden bevorzugt.

Weitere Informationen:

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Foxbjtektwloje Reitsm1vllax43k (foekjeur5mp.reitsma@uolay.dec+ef).

Auslandsbafög:

Studierende, die einen Anspruch auf Förderung nach dem BAFÖG haben, können für max. 2 Semester Auslandsbafög beantragen. Nähere Informationen erteilt das Amt zur Ausbildungsförderung, Schützenweg 44, Tel: 0441-97 17 50.

Erasmus-Stipendien der Europäischen Union:

Die Europäische Union fördert mit Auslandsstipendien die studentische Mobilität. Die Höhe der Stipendien variiert und ist von der Anzahl der Interessierten abhängig. Nähere Informationen beim ISO der Universität und bei der Erasmus-Beauftragten des Fachs, Carla Broeder.

Assistentenjahr in den Niederlanden oder Flandern:

Im Rahmen des deutsch-belgischen und des deutsch-niederländischen Kulturabkommens besteht für Studierende/Referendare die Möglichkeit, ein Assistentenjahr im niederländischsprachigen Ausland zu verbringen. Als Assistentin bzw. Assistent ist man in einer Schule Ansprechpartner in Fragen Deutschland (Landeskunde) und Deutsch (als Fremdsprache). Die vorrangige Aufgabe besteht darin, Lehrkräften und SchülerInnen zwölf Stunden pro Woche als Muttersprachler zur Verfügung zu stehen. In aller Regel wird man gut in das Schulleben integriert und hat die Freiheit, die Assistentenrolle in Absprache mit den Betreuungslehrkräften nach individuellen Neigungen und Fähigkeiten zu definieren. Es bleibt genügend Zeit, die eigenen Sprachkenntnisse zu vervollkommnen sowie Einblicke in das tägliche Leben zu gewinnen. Man erhält einen monatlichen Unterhaltszuschuß. Nähere Auskünfte erteilen der Pädagogische Austauschdienst, Lennéstr. 6, 53113 Bonn, Frau Lackner, 0228-501 406. Die Ansprechpartnerin des Fachs ist Carla Broeder.

Jahresstipendien des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD)

Jedes Jahr stellt der DAAD einige Jahresstipendien für ein Studium in den Niederlanden zu Verfügung. Die Stipendien werden an deutsche Studierende und Graduierte vergeben, die in den Niederlanden ein spezielles Studien- oder Forschungsprojekt anstreben, das sich in Deutschland nur schwer realisieren ließe. Nähere Informationen erhalten Sie beim Akademischen Auslandsamt, Ammerländer Heerstr. 121, Tel.: 0441-798 2438 oder beim DAAD, Kennedyallee 50, 53175 Bonn.

Webmjvlntaster (sabirpanadzvwz.pleyov4ge@uol.ibde) (Stand: 07.11.2019)