Navigation

Aktuelles

Aktuelles

SoSe 2020: Forschungssemester

Mark Siebel befindet sich im Sommersemester 2020 im Forschungssemester und bietet deshalb keine Veranstaltungen an.

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

  • Montag, 17.2.2020, 9-10 Uhr
  • Die Sprechstunde am 23.3.2020 fällt aus. Bitte melden Sie sich in dringenden Fällen per E-Mail.

Mitglied des Senates der Universität Oldenburg

Mark Siebel ist seit dem April 2019 Mitglied des Senates der Universität Oldenburg.

Mitglied des Dekanats der Fakultät IV

Mark Siebel ist seit dem April 2019 für eine weitere Amtszeit Prodekan der Fakultät IV.

Ausscheiden aus dem GAP-Vorstand

Mark Siebel ist im Januar 2019 nach neun Jahren als Schatzmeister aus dem Vorstand der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP) ausgeschieden. Die GAP ist mit über 1.000 Mitgliedern die zweite große philosophische Vereinigung in Deutschland neben der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Neuer Mitarbeiter

Im Oktober 2018 ist Dr. Gregor Damschen als Mitarbeiter zum Arbeitsbereich Theoretische Philosophiue dazugestoßen. Er löste PD Dr. Stefania Centrone ab, die mit einem Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an die Technische Universität Berlin gegangen ist.

Beendigung eines DFG-Projekts

Das Projekt "Probabilistic Measures of Coherence and Positive Relevance" im Rahmen des Schwerpunktprogramms 1516 "New Frameworks of Rationality" der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist im Oktober 2018 beendet worden. Es hat zwei Laufzeiten von jeweils drei Jahren und eine kostenneutrale Laufzeitverlängerung um ein Jahr hinter sich. In den sieben Jahren sind, hauptsächlich durch die beiden Mitarbeiter Dr. Jakob Koscholke und Dr. Michael Schippers, 21 Artikel in international renommierten Fachzeitschriften, ein Beitrag zu einem Sammelband, ein Handbuchartikel und eine Monografie in deutscher und englischer Sprache entstanden.

Verlängerung eines DFG-Projekts

Das Projekt "Maße der Bedarfsgerechtigkeit, Expertise und Kohärenz" im Rahmen der Forschergruppe 2104 "Bedarfsgerechtigkeit und Verteilungsprozeduren" ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für drei Jahre verlängert worden. Die zweite Phase begann im Mai 2018. Die neuen Mitarbeiter waren Frauke Meyer und Max Bauer. Nachdem Ausscheiden von Frau Meyer hat Herr Bauer ihre Aufgaben übernommen.

Webmast2fi2erlqdh6 (annaauzhh.plrdty3ader@xfyuol.d49vle) (Stand: 16.03.2020)