PLAR-Verfahren

Anmeldung zur Erstberatung über die PLAR-Veranstaltung in Stud.IP.

Hinweis: Für die Nutzung des Links müssen Sie in Stud.IP angemeldet sein.

PLAR-Verfahren

Was müssen Sie tun?

  • Eine Anrechnung Ihrer beruflichen Kompetenzen erfolgt nicht automatisch, sondern auf Ihre Initiative und Ihren Antrag hin.
  • Der erste Schritt zur erfolgreichen Anrechnung ist die Anmeldung im PLAR-Community-Forum in Stud.IP, wo Sie sich bitte für einen Sprechstundentermin zur Erstberatung durch das Akademische Prüfungsamt und den PLAR-Service eintragen.
  • Wenn Sie nach der Erstberatung einen Antrag auf Anrechnung stellen wollen, folgt eine weitere ausführliche Beratung, in der Ihnen vom PLAR-Service genau erklärt wird, wie Sie Ihr Anrechnungsportfolio erstellen können.
  • Nachdem Sie Ihr Portfolio fertig zusammengestellt haben, reichen Sie es im PLAR-Service ein. Dort wird es auf Vollständigkeit überprüft und danach an das Akademische Prüfungsamt weitergeleitet.
  • Sie haben jetzt Ihren Part im PLAR-Verfahren erledigt und können sich zurücklehnen. Das Prüfungsamt gibt Ihr Anrechnungsportfolio inkl. Anrechnungsantrag zur inhaltlichen Prüfung an die Fachvertretungen in den Fakultäten weiter. Über die Bewilligung oder begründete Ablehnung Ihres Antrags erhält das Prüfungsamt i. d. R. innerhalb von 10 Wochen eine Rückmeldung.
  • Die Verbuchung von angerechneten Modulen bzw. die Erteilung eines Bescheids bei Ablehnung erfolgt i. d. R. innerhalb von zwei Wochen, nachdem das Prüfungsamt die Rückmeldung von den Fachvertreter*innen erhalten hat.
Internetkoordinator (Stand: 09.06.2021)