Kontakt

Leitung

Prof. Dr. Christine Godt

+49-441-798-4154

A5 1-172

Donnerstag 12.00 - 13.30 Uhr
(Vorherige Anmeldung per E-Mail bei Prof. Godt erbeten.)

Sekretariat

Ingrid Ahlhorn

+49-441-798-4150

A5 1-175

Dienstag  09.00 – 12.00 Uhr und

Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr

Archiv 2011

Vortrag "Europäisierung der Zivilgerichtsbarkeit"

16.11.2011, Oldenburg Am 16.11.2011 hält Prof. Dr. Godt im Rahmen des "Europäischen Tags der Ziviljustiz" auf Einladung des OLG Präsidenten Oldenburg, Dr. G. Kircher, einen Vortrag über die "Europäisierung der Zivilgerichtsbarkeit" (Oldenburger Schloss, Schlosssaal, 15.30 Uhr).

Studienführer und Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2011/12


Hanse Law School (HLS) wird um französischen Partner erweitert

11.10.2011, Le Havre Am 11.10.2011 zeichneten Prof. Dr. C. Godt (Universität Oldenburg, Direktorin der Hanse Law School) und Prof. J.-M. Jude (Université Le Havre, Directeur Département Droit) eine Absichtserklärung, die Hanse Law School, die derzeit eine Partnerschaft zwischen den Universitäten Bremen, Oldenburg und Groningen umfasst, um die Universität Le Havre als französischen Partner zu erweitern. Eine Arbeitsgruppe wurde eingesetzt, die alle Detailfragen bis Januar bearbeiten wird. Die Partnerschaft soll im Juni 2011 vollendet werden.

Gutachtensauftrag erhalten

10.10.2011 Prof. Dr. C. Godt erhält (zusammen mit Dr. F. Wolff, Ökoinstitut Berlin) vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit den Zuschlag für einen Gutachtensauftrag zur potentiellen Umsetzung des Nagoya-Protokolls in Deutschland. Das Protokoll, vollständig: Nagoya Protocol on Access to Genetic Resources and the Fair and Equitable Sharing of Benefits Arising from their Utilization to the Convention on Biological Diversity, ist ein 2010 in Nagoya, Japan, beschlossenes, noch nicht in Kraft getretenes, internationales Umweltabkommen im Rahmen der UN-Konvention über die Biologische Vielfalt. Zu ihrer Unterstützung konnte Prof. Dr. C. Godt für die Ausarbeitung des ersten Teils Dr. D. Susnjar gewinnen. Projektstart: 27.10.2011, Projektende: 30.06.2012.

Vortrag "Herausforderungen der EU-Forschungsförderung für Hochschulen"

23.09.2011, Speyer PDF-Dokument Das Programm


Vortrag "Ex situ networks of genetic resources"

16.09.2011, Bremen PDF-Dokument Das Programm


Intellectual Property & European Fundamental Rights

04.-15.07.2011, Florenz Prof. Dr. C. Godt folgt der Einladung des Europäischen Hochschulinstituts (EUI), Florenz, den Kurs "Intellectual Property & European Fundamental Rights" im Rahmen der diesjährigen XXII Session of the Academy of European Law zu unterrichten. Mehr unter www.eui.eu/DepartmentsAndCentres/AcademyEuropeanLaw/News/2011/03-01-summercourses.aspx

M-EPLI Round Table

17.06.2011, Maastricht Prof. Dr. C. Godt trägt beim neu gegründeten MEPLI (Maastricht European Private Law Institute) vor. Erstes Roundtable-Meeting im Juni 2011 C. Godts Thema "Der Neuzuschnitt des Faches 'Rechtsvergleichendes Sachenrecht' "

PDF-Dokument Das Programm

Symposium "Biodiversität, Geistiges Eigentum und Innovation"

20.05.2011, Marburg PDF-Dokument Das Programm

Die TeilnehmerInnen


Workshop Europeanisation of Innovation - Levels, Institutions and Procedures in the Governance of Research and IP Policies

14./15.04.2011

PDF-Dokument Das Programm

Die TeilnehmerInnen


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Einige Beiträge
(Stand: 05.05.2022)