Kontakt

AG Leitung

Prof. Dr. Ellen Kiel

IBU, Fak. V, Gebäude A1
Carl von Ossietzky Universität
D-26111 Oldenburg

Sekretariat

Jutta Behrens

Raum: A1-3-312

++49 (0)441/798-4707 

++49 (0)441/798-19-4707

Wiederansiedlung

Wiederansiedlung von Makrozoobenthosorganismen in Fließgewässern – Kontrollstudien

Laufzeit: Juni 2020 – Juni 2021

Finanzierung: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Lan-des Nordrhein-Westfalen NRW (LANUV)

 

Beschreibung

In einem 2018 abgeschlossenen Forschungsprojekt (Projekt „Wiederansiedlung von Makrozoobenthosorganismen in Fließgewässern“) entwickelte die AG Gewässerökologie eine Methode zur schonenden Umsiedlung von Fließgewässer besiedelnden Tierarten. Die Vorgehensweise basiert auf Erkenntnissen über die Habitatpräferenzen und das Driftverhalten der relevanten Benthosfauna. Natürliche Substratexponate (NSE) wurden entwickelt, getestet und bei mehreren Versuchen zur aktiven Umsiedlung von Bacharten eingesetzt. Die Methode erwies sich als geeignet, gewässertypische Benthosarten aus dem sog. Spenderbach in einen Empfängerbach zu übertragen. Zeitnah durchgeführte Kontrollversuche belegten, dass sich mit Hilfe der NSE übertragene Arten im Empfängerbach stromaufwärts und stromabwärts ausbreiteten.

Im aktuellen Forschungsprojekt untersuchen wir, welche der umgesiedelten Arten sich im neuen Gewässer etablieren konnten. Dabei kommt die NSE-Methode wieder zum Einsatz. Es wird erwartet, dass die sich die neu angesiedelten Makrozoobenthosarten im Empfängerbach ebenfalls mit dieser Methode nachweisen lassen.

Bilder und Filmdokumente

(Stand: 09.06.2021)