Kontakt

Beratung internationaler Studierender (International Office)

Katja Kaboth-Larsen

+49 (0)441 798-4783

Christine Trappe

+49-441-798-4124

Sprechzeiten

Telefonsprechzeiten
Montags: 9-12.00 Uhr und 14-15.30 Uhr
Donnerstags: 14 Uhr -15.30 Uhr

Online-Sprechstunde
Dienstags: 9.30 Uhr -10.30 Uhr im virtuellen Meetingraum (BigBlueButton)

Präsenzsprechzeiten
Dienstags: 14.45-16.15 Uhr im SSC
Donnerstags: 9.45 Uhr-11.15 Uhr im SSC

Unser Tutor*innen Team bietet Hilfe und Unterstützung bei allen allgemeinen Fragen und zum Leben in Oldenburg. Das Tutorenteam ist erreichbar unter

Unsere Facebook-GruppeInternational Students in Oldenburg informiert Sie über Veranstaltungen, das Leben in Oldenburg, Stipendien und mehr.

Für alle immatrikulierten Studierenden bieten wir ein Community-Forum in Stud.IP (IO.003 International Students) an

Studiengebühren, Finanzierung und Stipendien

Studiengebühren

Die Universität Oldenburg ist eine staatlich finanzierte Hochschule. Für die meisten Studiengänge fallen daher keine Studiengebühren an. Für alle Studierenden werden Semesterbeiträge erhoben, unter anderem für das Semesterticket.

Ein Studium in Oldenburg – Was kostet das?

Sie sollten etwa 870,- EUR monatlich für Unterkunft, Krankenversicherung und Verpflegung einplanen.

Geschätzte monatliche Ausgaben:

  • Unterkunft: 180,- bis 380,- EUR
  • Krankenversicherung: ca. 110,- EUR
  • Verpflegung: 150,- bis 200,- EUR
  • Rundfunkbeitrag monatlich 17,50 EUR pro Wohnung (Kosten können mit Mitbewohner*innen geteilt werden)
  • Verschiedenes (z.B. Freizeit, Bücher, Materialkosten, etc.)

Weitere Ausgaben:

  • Bewerbungsgebühr uni-assist e.V.: 75,- EUR
  • DSH-Prüfung: 80,- EUR
  • Semestergebühren (inklusive Semesterticket): 425,41 EUR
  • Aufenthaltstitel für Studierende aus Nicht-EU-Ländern: 110,- EUR
  • Ausflüge für internationale Studierende: 60,- bis 80,- EUR

Stipendien

Internationale Studierende können sich extern bei Stiftungen und Organisationen für Stipendien zu bewerben.

DAAD-Stipendiendatenbank für die weitere Suche

Innerhalb der Universität bietet das International Office folgende Möglichkeiten:

Die Servicestelle Stipendien informiert zu Fördermöglichkeiten für Oldenburger Studierende. Die Universität Oldenburg bietet weitere Stipendienprogramme, die für internationale Studierende geeignet sind:

Finanzielle Unterstützung

Verschiedene Umstände können zu einer schwierigen finanziellen Situation führen. Das kann den Studienerfolg internationaler Studierender und Promovierender stark beeinträchtigen.

Darlehen und Kredite

Die Sozialberatung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) kann zur Überbrückung von finanziellen Engpässen ein zinsloses Darlehenvon bis zu 1.000,- EUR vergeben. Bitte wenden Sie sich dazu per E-Mail an den AStA unter beratung@asta-oldenburg.de und teilen Ihr Anliegen sowie eine Telefonnummer mit.

Die Studienstarthilfe des Studentenwerkes Oldenburg Studentenwerk Oldenburg Studienstarthilfe ist ein einmaliges zinsloses Darlehen in Höhe von bis zu 500 Euro. Ihr Ziel ist es, angehenden Studierenden die Aufnahme des Studiums zu ermöglichen. Das Darlehen soll insbesondere Studieninteressierten aus Grundsicherungshaushalten dazu dienen, den Immatrikulationsbeitrag zu finanzieren. Das Studentenwerk Oldenburg vergibt die Studienstarthilfe gemeinsam mit dem Förderverein der Jade Hochschule am Studienort Wilhelmshaven sowie privaten Spender*innen.

Der Nothilfefonds des Studentenwerks Oldenburg Studentenwerk Oldenburg Nothilfefonds  unterstützt Studierende bei der Überbrückung einer akuten finanziellen Notsituation, wenn andere Förderungen oder Hilfsleistungen nicht greifen. Durch ein Darlehen aus dem Nothilfefonds sollen Studierende die Möglichkeit bekommen, ihr Studium weiterzuführen. 

Finanzielle Beihilfen

Das International Office kann in dringenden finanziellen Notsituationen eine einmalige Beihilfe gewähren. Bitte wenden Sie sich dafür an und teilen Ihr Anliegen sowie eine Telefonnummer mit.

Die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) sowie die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) können in begründeten Fällen ebenfalls Einmalzahlungen leisten. Bitte nutzen Sie dafür das persönliche Beratungsangebot der entsprechenden Einrichtung.

BAFöG für nicht-deutsche Studierende

BAföG ist die staatliche Ausbildungsförderung in Deutschland. In vielen Fällen haben auch nicht-deutsche Studierende Anspruch darauf. Das Gesetz knüpft den BAföG-Anspruch unter anderem an die Staatsangehörigkeit und insbesondere an den Aufenthaltsstatus des Auszubildenden. Ausführliche Informationen sowie Beratung erhalten sie mein Studentenwerk Oldenburg: https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/finanzierung/bafoeg/bafoeg-fuer-nicht-deutsche-studierende.html

(Stand: 26.04.2022)