Navigation

Kontakt

Beratung internationaler Promovierender und WissenschaftlerInnen

Inger Zychla

+49 (0)441 798-2156
 

Service für Internationale WissenschaftlerInnen

Christiane Rochner

+49 (0)441 798-4594
 

Das SSC - StudierendenServiceCenter A12 ist zur Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Senden Sie Originalunterlagen bitte nur auf dem Postweg zu oder nutzen Sie den Posteinwurf am Verwaltungsgebäude V01, Ammerländer Heerstraße 118.

Unser Tutor*innen Team für internationale Promovierende bietet Hilfe und Unterstützung bei allen allgemeinen Fragen und zum Leben in Oldenburg. Das Tutorenteam ist erreichbar unter phd.c3entutor@um/iol.dpb+jje &jcm/wnbsmqmk4p;eett (phhgd.tutorfoi@uolq1t.de06c51)

Weiterführende Informationen

Arbeiten in Deutschland:

Ausländerbüro Oldenburg

EURAXESS

Lernen und Arbeiten - Zulassung zum deutschen Arbeitsmarkt:

Auswärtiges Amt

'Blaue Karte' zum Arbeiten in der EU für Hochqualifizierte.

Informationen zu Arbeitserlaubnis und -genehmigung:

Bundesagentur für Arbeit

Arbeiten in einem anderen Land der Europäischen Union:

Europäische Kommission

Beschäftigungsbestimmungen

Beschäftigungsbestimmungen

Ob Sie in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Forschung oder zum Zweck der Erwerbstätigkeit benötigen, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Aufenthalt im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses

Planen Sie Ihren Forschungsaufenthalt in Deutschland im Rahmen eines regulären Arbeitsverhältnisses, dem ein Arbeitsvertrag zugrunde liegt, so gelten je nach Herkunftsland folgende Bedingungen:

EU-Bürger/innen, Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sowie Schweizer Staatsangehörige

Als EU-BürgerIn oder Angehörige/r des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) genießen Sie Arbeitnehmerfreizügigkeit und benötigen keine Aufenthaltserlaubnis, um einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Schweizer Staatsangehörige benötigen jedoch eine Aufenthaltserlaubnis als formale Bestätigung ihrer Freizügkeit.

Staatsangehörige anderer Staaten

Alle anderen ausländischen StaatsbürgerInnen, die in Deutschland einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder forschen möchten, benötigen grundsätzlich einen Aufenthaltstitel, der ihnen eine Erwerbstätigkeit oder eine Forschungstätigkeit gestattet. Ein Aufenthaltstitel kann in Form eines Visums, einer Aufenthaltserlaubnis, einer Blauen Karte EU, einer Niederlassungserlaubnis oder einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU erteilt werden. Einen Antrag auf einen Aufenthaltstitel wird beim Ausländerbüro der Stadt Oldenburg beantragt. Visa-Anträge müssen grundsätzlich vor Einreise nach Deutschland bei der zuständigen Deutschen Botschaft im Heimatland/im Land des aktuellen Wohnsitzes eingereicht werden.

Aufenthalt im Rahmen eines Stipendiums

Wenn Sie an der Universität Oldenburg vorwiegend in der Forschung tätig sein werden und während Ihres Aufenthalts ein Stipendium erhalten, benötigen Sie eine Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung von Forschungstätigkeiten.

Aufenthalt zum Zweck der Forschung

Wenn Sie als GastwissenschaftlerIn eine gültige Aufnahmevereinbarung mit einer anerkannten Forschungsinstitution für ein Forschungsprojekt abgeschlossen haben, können Sie eine Aufenthaltsgenehmigung zum Zweck der Forschung erhalten.

Personalentsendung

GastwissenschaftlerInnen, die von einer Forschungsinstitution eines anderen EU-Mitgliedstaats an die Universität Oldenburg entsandt werden, um hier zu arbeiten, können keine Aufenthaltsgenehmigung zum Zweck der Forschung erhalten. In diesem Fall muss eine Aufenthaltsgenehmigung mit dem Ziel der Erwerbstätigkeit beantragt werden.

IO-Webmaoasthzzer (matvvjrke23uting.io@jakuol.de) (Stand: 06.10.2020)