Navigation

Skiplinks

Kontakt

+49 (0)441 798-2167

A02 3-328

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fk3 - Institut für Materielle Kultur
Kustodien
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Willkommen in den Sammlungen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Die wissenschaftlichen Sammlungen an der Carl von Ossietzky Universität sind sehr vielseitig. An insgesamt 14 Standorten lagern 84 Bestandsgruppen. Die Bandbreite reicht von textilen Alltagsobjekten über lebende Pflanzen bis hin zu historischen Messinstrumenten aus dem Bereich der Physik.

Die Gründung der Universität fällt in das Jahr 1973; an einer so jungen Universität ist diese Sammlungsvielfalt nicht selbstverständlich. Als Reformuniversität beherbergt sie eine Vielzahl wissenschaftlicher Sammlungen, auch jüngeren Ursprungs. Zu nennen sind hier: DEFA-Filme, Schulbücher, klinische Modelle und Simulatoren oder die Bestände der Karl-Jaspers-Bibliothek. Gemeinsam ist allen Universitätssammlungen ihre Funktion: Sie sollen der Forschung und Lehre dienen.

Mit dem Ziel, diese Funktionen zu stärken und die Sammlungen stärker miteinander zu vernetzen sowie bekannt zu machen bilden, die „Kustodien der CvO“ seit 2017 eine gemeinsame Arbeitsgruppe.

Dieses Portal gibt Einblicke in die aktiven Sammlungen der Universität und stellt die Arbeit der „Kustodien der CvO“ Universität Oldenburg vor.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne unter kusqtcntob3qcdien@uezol.dedf5c8.

 

Unser aktuelles Highlight-Objekt aus den Sammlungen:

Bunte Badehose der 1970er Jahre

Inv.-Nr. TO 1533

Zitat: „Seit Menschengedenken wird unsere Erscheinung durch Gefühle und Sehnsüchte geprägt.“
(Erika Thiel, aus: Geschichte des Kostüms, S. 451)

Diese bunte Badehose war in den 1970er Jahren bestimmt das modische Statement an vielen Badestränden und eines war dem ehemaligen Träger bestimmt sicher: die Aufmerksamkeit der anderen Badegäste. Neben der breiten Farbpalette schmücken die Hose zusätzlich geometrische Formen sowie Blumenmuster. Die Badehose gehört zur Sammlung „Textile Alltagskultur“, deren Ziel es ist, neben den Objekten auch die lebensgeschichtlichen Erinnerungen dahinter zu bewahren. Aus diesem Grund wissen wir heute, dass die Badehose 1999 während eines Sommerurlaubs als Secondhand-Ware gekauft wurde. Die Spenderin berichtete, sie sei ein Geschenk für einen Freund gewesen und laut dessen Aussage zwar „unpraktisch geschnitten und unbequem, aber eine Erinnerung an eine schrille Phase während des Studiums“. Vielleicht trugen die Urlaubsgefühle der Spenderin zum Kauf der farbenfrohen Badehose bei, oder hätte sie auch Zuhause – fernab von sonnigen Stränden – zugegriffen?

Sammlungen des Bibliotheks- und Informationssystems Sammlung Botanischer Garten Sammlung Textile Alltagskultur am Institut für Materielle Kultur Sammlungen am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften Sammlung Didaktik der Physik SchriftenZeit – Archiv am Institut für Kunst und visuelle Kultur Klinisches Trainingszentrum – des Modellstudiengangs Humanmedizin
Webmyzfxasterwe (internetni@uol+0.dqpze) (Stand: 27.11.2019)