Kontakt

Dr. Simone Schipper
Leitung Hochschuldidaktik

+49 441 798-4743 

Team Hochschuldidaktik

Studierende durch den wissenschaftlichen Schreibprozess begleiten

Modul 2 – Wahlbaustein (2.2) oder Modul 3 – Wahlbaustein (3.3)

Während Anforderungen an wissenschaftliche Texte und Bewertungskriterien klar kommuniziert werden können, erscheint der Schreibprozess – das WIE des Schreibens hin zur fertigen Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit – vielen Studierende wie eine Blackbox. Dies führt häufig zu Frust und Schreibblockaden auf Seiten der Studierenden sowie zu hoher Arbeitsbelastung auf Seiten der Lehrenden.

Der Workshop vermittelt Wissen und gibt konkrete Schreib- und Beratungsmethoden an die Hand, um Studierende effektiv bei unterschiedlichen Schreibherausforderungen unterstützen zu können. Diese Methoden können in der Einzelbetreuung genauso wie im Rahmen von Kolloquien eingesetzt werden.

Inhalte

  • der wissenschaftliche Schreibprozess, Schreibphasen und Herausforderungen
  • Ursachen von Schreibproblemen
  • Reflektion des eigenen Schreibverhaltens (individuelle Schreibstrategien und Schreibtypen)
  • Schreibmethoden zur Unterstützung von Studierenden in den fünf Phasen des wissenschaftlichen Schreibprozesses: Orientierung/ Themenfindung, Materialsammlung/-bearbeitung, Strukturierung, Schreiben der Rohfassung, Überarbeitung/ Abschluss.
  • Reflexion der Doppelrolle als Fachbetreuer*in und Schreibbegleiter*in (Vorteile und Grenzen)

Lernziele

  • die Phasen und Stolpersteine im wissenschaftlichen Schreibprozess kennen
  • das eigene Schreibverhalten reflektieren
  • Schreibstrategien/ -methoden zur Unterstützung von Studierenden im Schreibprozess kennen und bewusst einsetzen können
  • die eigene Schreib- und Beratungskompetenz stärken

Methoden: Impulsvorträge, Fragen und Übungen zur Reflexion des eigenen Schreibhandelns, Arbeit mit Fallbeispielen, Ausprobieren neuer Schreibmethoden/-techniken, Gruppendiskussion, Simulation eines Beratungsgesprächs

 

Veranstaltungsinformationen

Termine
Mi/Do 27./28. November 2024, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr

Ort
Präsenz (Rauminformation folgt)

Dozentin
Dr. Stefanie Sievers-Glotzbach

Kosten
Lehrende der Universität Oldenburg: kostenlos
Lehrende anderer Hochschulen: 255,- Euro

Umfang
Die Veranstaltung umfasst 20 Arbeitseinheiten (AE).

Anmeldung
Die Plätze sind begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Zur Anmeldung (Lehrende der UOL)
Zur Anmeldung (Lehrende anderer Hochschulen)
Anmeldeschluss: 13. November 2024

Zielgruppe
Lehrende der Universität Oldenburg (und anderer Hochschulen) aller Fachbereiche, die akademische Arbeiten (Seminararbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten) betreuen

 

Zur Person:Dr. Stefanie Sievers-Glotzbach ist promovierte Nachhaltigkeitsökonomin, zertifizierte Schreibtrainerin und Wissenschaftslektorin. In ihrer postgradualen Ausbildung zur Schreibberaterin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg hat sie gelernt, wie ein wissenschaftlicher Schreibprozess reflektiert und optimiert werden kann. Diese schreibdidaktischen Ansätze und Methoden gibt sie nun in Workshops und Einzelberatungen an Studierende, Promovierende und Lehrende weiter. Zuvor war sie als Juniorprofessorin und Nachwuchsgruppenleiterin in der Nachhaltigkeitsforschung und -lehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg tätig.

27.11.2024 09:00 – 28.11.2024 17:00

(Stand: 19.01.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page