Nagel

Nagel, Sarah

Credo

Ganz besonders gefällt mir an der Stimme als Instrument, dass ich sie überall bei mir habe und in den unterschiedlichsten Situationen nutze. Sei es zuhause beim Singen eines Schlafliedes für mein Baby oder auf der Konzertbühne vor Publikum.

Dabei sind ihre Ausdrucksmöglichkeiten nahezu grenzenlos! Man kann Menschen damit beruhigen, berühren, verzaubern, überzeugen, beeindrucken, anfeuern oder einfach den eigenen Ausdruck genießen!

Konzertauswahl/ Künstlerische Projekte

2020 Liederabend „Traumwelten“ im Rahmen des Komponistencolloquiums Oldenburg,
Klavier: Mitchell Mkrtchian
2017-2019 Solistin bei verschiedenen Kantatenkonzerten im Raum Oldenburg/ Bremen
2017 Solistin beim Wiedereröffnungskonzert der Kirche Borgfeld/ Bremen
2016 Solokonzert in der Stadtwaage Bremen (gefördert von CRESCENDO Bremen e.V.)
2015-2017

Ensemblemitglied des Trio KaViSa
szenische Konzerte im Raum Bremen, gefördert u.a. von CRESCENDO Bremen e.V.

2015

c-moll Messe (Mozart); Konzertsolistin (2. Sopran)
Projekt der Chöre Allegro Bremen/ Oldenburger Jugendchor e.V. und des Barockorchesters corda sonora,

Leitung: Karin Gastell

2014

Auftritte beim Hong Kong Arts Festival mit dem Opernchor Savonlinna

2012-2014

Ensemblemitglied im Opernchor Savonlinna (Finnland)
Leitung: Matti Hyökki

2012

Konzertsolistin (Deutsch-Baltisches Hochschulkontor/ Riga)

2010-2012 Solistin in verschiedenen Opernproduktionen der Musikhochschule Tallinn (u.a. im Stadttheater Tallinn/ Kanuti Gilde Saal/ Schwarzkopfhaus)

 

Stipendien/ Preise

2020 3. Preis beim internationalen Gesangswettbewerb Emil Rotundu
2019 Stipendium (Fondazione Giorgio Cini Scholarship (Venedig))
2016-2017 Konzertstipendien (CRESCENDO Bremen e.V.)

2016

Forschungsstipendium (Mariann Steegmann Foundation (Bremen))
2012-2013

Erasmus Placement Scholarship

 

Künstlerischer Werdegang

2013-2016

Master of Education – Musik und Französisch (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg/ Universität Bremen); Gesangsdozentin: Gertraude Spier

Abschlussarbeit (2016): Sängerinnen des Wiener Burgtheaters in den Tagebüchern von Karl von Zinzendorf. Eine Quellenlektüre vor dem Hintergrund der Opernkultur des ausgehenden 18. Jahrhunderts“, gefördert durch ein Stipendium der Mariann Steegmann Foundation

2012-2013

Künstlerische Ausbildung Gesang an der Musikhochschule Lübeck

2009-2013

Bachelor of Arts (Hochschule für Musik und Theater Tallinn)
Künstlerische Ausbildung Gesang
Professor: Jaakko Sakari Ryhänen

2006-2009 Bachelor of Arts Schulmusik und Französisch (Universität der Künste Berlin/Humboldt Universität zu Berlin)
Gesangsdozentin: Bettina Spreitz-Rundfeldt
2005-2006 Studium und Sprachkurs (Institut Catholique Paris)

 

https://sarah-nagel.com/

 

(Stand: 04.12.2020)