Erasmus-Beauftragter
Ansprechpartner für Studierende

Erasmus-Beauftragter
Ansprechpartner für Lehrende / Forschung

Auswahlverfahren + Bewerbung (Erasmus+)

Die Auswahl der vorhandenen Studienplätze an unseren Erasmus-Kooperationsuniversitäten (bis auf Norwegen, Sogndal siehe unten) erfolgt in der Sportwissenschaft nach dem Prinzip, "Wer sich zuerst bewirbt, bekommt einen Studienplatz (vorbehaltlich vorhandener Kapazitäten)". Außerdem sind zum Teil Sprachnachweise erforderlich. Vergabe der Plätze ab Oktober für einen Aufenthalt im darauffolgenden akademischen Jahr.

Bewerbung für die Western Norway University of Applied Sciences, Sogndal, Norwegen:

Im Bewerbungszeitraum 01. Oktober bis 15. Januar muss ein Motivationsschreiben beim
Erasmus-Beauftragten (Björn Staas) als pdf per Mail eingereicht werden. Dieses Schreiben muss mindestens folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Relevanz des Studiums im Ausland für das Studium an der Universität Oldenburg (z. B. durch Anrechnungen von erbrachten Studienleistungen).
  • Begründung zur Entscheidung für das Land Norwegen.
  • Bringt der Auslandsaufenthalt einen Mehrwert für spätere Pläne / berufliche Zukunft / akademische Zukunft?

Nach Ablauf der Frist erfolgt die Auswahl der Plätze.

Das Motivationsschreiben ist mit den üblichen Formalia zu versehen (u. a. Name, Anschrift, Studiengang, Semesterzahl).

Finanzierung

Allgemeine Informationen zu Stipendien, Bewerbungsverfahren etc. finden Sie beim International Office

Finanzierung / Stipendien

und auf

www.mystipendium.de
(Für Inhalte externer Links sind die Anbieter der jeweiligen Seiten verantwortlich.)

Erasmus / Internationales

Die Studiengänge der Sportwissenschaft beinhalten kein verpflichtendes Auslandssemester, aber viele Studierende gehen dennoch für ein Semester ins Ausland. Im Ausland erbrachte Studienleistungen können sowohl im Bachelor als auch im Master anerkannt werden. Somit kann auch mit einem Auslandssemester die Regelstudienzeit eingehalten werden.
Das Institut für Sportwissenschaft unterstützt Studierende ausdrücklich in ihrem Wunsch, im Ausland zu studieren.

Erasmus-Kooperationen

Erasmus-Kooperationen seit dem Wintersemester 09/10

Erasmus-Kooperation seit dem Wintersemester 14/15

Erasmus-Kooperation seit dem WiSe 15/16

Erasmus-Kooperation seit dem WiSe 19/20

Kooperationen außerhalb Europas

Gastwissenschaftler / Gastwissenschaflerinnen

2017

PhD Nick Wattie 

> University of Ontario (Kanada)

PhD Joseph Baker

> York University Ontario (Kanada)

2016

Prof. Dr. Jürgen Streeck

> University of Texas at Austin (USA)

> Vertretungsprofessur "Soziologie und Sportsoziologie"

Veranstaltungen:

Seminar: Selbstbildung, Selbstbild, Selbstgefühl und körperliche Praxis-Einführung

Seminar: Selbstbildung, Selbstbild, Selbstgefühl und körperliche Praxis-Forschungsprojekt

Kolloquium zur Bachelorarbeit 

Seminar: Das (soziale ) Gedächtnis des Körpers/ Körper und soziales Gedächtnis

Dr. Stanley Blue

Dr. Stanley Blue vom Institut für Soziologie der Universität Lancaster war für einen Workshop mit dem Thema "Capturing Practice, Chasing Rhythm: Epistemological Challenges and Experimental Solutions for Studying Practices" im Institut für Sportwissenschaft. Er ist Lecturer an dem genannten Institut sowie Mitglied des DEMAND Centre, das von Prof. Dr. Elizabeth Shove geleitet wird. Er arbeitet in erster Linie praxistheorietisch und beschäftigt sich mit Praktiken des alltäglichen Lebens sowie des Konsums. Insbesondere interessiert er sich für die räumlichen und zeitlichen Muster des Lebens und des Konsums und wie sich diese auf Nachhaltigkeit und public health auswirken.

(Stand: 07.10.2021)