Navigation

Die Rolle des Entrepreneurial Marketing in Gründungs- und Jungunternehmen

Die Rolle des Entrepreneurial Marketing in Gründungs- und Jungunternehmen

Auch wenn bereits einige Autoren versucht haben, Marketing-Konzepte (wie z.B. Marktstrategie, Produktentwicklung, Vertrieb oder Konsumentenverhalten) auf Gründungs- und Jungunternehmen zu übertragen, blieb eine umfassende wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema bislang weitgehend aus. Grund dafür könnte sein, dass zwei auf den ersten Blick unterschiedliche Konzepte wie Marketing, das als ein stark strukturierter und formaler Ansatz angesehen werden kann und Entrepreneurship, das als eher informal, unstrukturiert und intuitiv gilt, wenig offenkundige Gemeinsamkeiten oder Überschneidungen aufweisen. Dabei kann davon ausgegangen werden, dass unternehmerische Aktivitäten wie das Identifizieren neuer Gelegenheiten, die Anwendung innovativer Techniken, die Diffusion von Produkten auf den Märkten sowie die erfolgreiche Befriedigung der Konsumentenwünsche nicht nur aus Sicht der etablierten Unternehmen wichtig sind, sondern auch und insbesondere für Gründungs- und Jungunternehmen. Es scheint also eine Verbindung zwischen den beiden Disziplinen Marketing und Entrepreneurship vorzuliegen. Dennoch stellt sich die Frage, ob das Marketing in Gründungs- und Jungunternehmen in jedem Fall „unternehmerisch“ ausgerichtet ist, oder ob es nur eine bestimmte Subgruppe dieser Unternehmen sind (z.B. die innovations- und wachstumsbasierten), die unternehmerische mit Marketing-Aspekten zusammenbringt und dadurch erfolgreicher ist.

Fragestellung:
Ziel der Arbeit ist, eine Bestandsaufnahme der Marketingaktivitäten im Kontext von Gründungs- und Jungunternehmen vorzunehmen, diese auf Unterschiede zu den gängigen (für Großunternehmen entwickelten) Lehrbuchansätzen zu untersuchen, eine theoretische Abgrenzung zwischen „Marketing in Gründungsunternehmen“ und „unternehmerischem Marketing“ vorzunehmen und die Erfolgswirksamkeit zu diskutieren.

Einstiegsliteratur:

  • Collinson, E./Shaw, E. (2001): Entrepreneurial marketing - a historical perspective on development and practice, in: Management Decision. Vol. 39, No. 9, pp. 761-766.
  • Gruber, M. (2004): Marketing in new ventures: Theory and empirical evidence, in: Schmalenbach Business Review. Vol. 56, April 2004, pp. 164-199.
  • Grulms, M. (2000): Marketing in neugegründeten Unternehmen. Eul, Lohmar/Köln.
  • Hakansson, P.-O./Klandt, H. (2000): Das Marketing junger KMUs - Eine Analyse aus Kundenperspektive, in: Meyer, J.-A. (Ed.). Jahrbuch der KMU-Forschung 2000: Marketing in kleinen und mittleren Unternehmen. Vahlen, München, pp. 31-41.
  • Hill, J./Wright, L.T. (2000): Defining the scope of entrepreneurial marketing: a qualitative approach, in: Journal of Enterprising Culture. Vol. 8, No. 1, pp. 23-46.
  • Morris, M.H., Schindehutte, M./LaForge, R.W. (2002): Entrepreneurial marketing: a construct for integrating emerging entrepreneurship and marketing perspectives, in: Journal of Marketing Theory & Practice. Vol. 10, No. 4, pp. 1-19.
  • Rößl, D. (2005): Marketing für Klein- und Mittelbetriebe – Spezifische Betrachtungslinien im Objektbereich; in: Holzmüller, H.H. / Schuh, A. (Hrsg.): Innovationen im sektoralen Marketing. Physica, Heidelberg, S. 143-160.
  • Stokes, D. (2000): Putting entrepreneurship into marketing: the process of entrepreneurial marketing, in: Journal of Research in Marketing & Entrepreneurship. Vol. 2, No. 1, pp. 1-16.

Ansprechpartner: Dr. Sascha Kraus

Webmaster: Regina byWallhtr+nerzcr1d (regkqina.8+gwa+d96illner@unikvw-ol.de) (Stand: 07.11.2019)