Kontakt

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Jörn Hoppmann

Sekretariat

Ulrike Düßmann-Koch

Anschriften

Fakultät II - Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Department Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik

Briefanschrift:
26111 Oldenburg

Paketanschrift:
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Besucheranschrift:
Uhlhornsweg 49-55
26129 Oldenburg
Campus Haarentor
Gebäude A5, 2. Etage

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls für Management!

Die Vision des Lehrstuhls ist es, durch rigorose und relevante betriebswirtschaftliche Forschung sowie die Ausbildung verantwortungsbewusster Führungskräfte und WissenschaftlerInnen zur Lösung drängender ökologischer und sozialer Probleme beizutragen. Um diese Vision zu realisieren, beschäftigt sich der Lehrstuhl in Forschung und Lehre mit Themen an der Schnittstelle von strategischem Management, Nachhaltigkeit und Innovation. Empirisch fokussiert die Forschung auf den Energie- und Mobilitätssektor. Aktuelle Projekte beschäftigen sich darüber hinaus mit strategischem Wandel von Unternehmen im Kontext der digitalen Transformation.

Bitte nutzen Sie die Navigation auf der linken Seite, um sich einen genaueren Überblick über unser Team, unsere Forschungsaktivitäten und unser Lehrangebot zu verschaffen.


AKTUELLES

13.07.2022: Online-Vortrag zu Climate Impact Investing am 20.07. um 16.15 Uhr

Am Mittwoch, 20. Juli, findet von 16.15 bis 17.45 Uhr im Rahmen der Veranstaltung „Corporate Social Responsibility“ und in Kooperation mit dem Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS) ein virtueller Gastvortrag von Alexander Langguth, Managing Partner von Übermorgen Ventures, statt.

Übermorgen Ventures ist ein auf Bekämpfung des Klimawandels spezialisierter Risikokapital-Investor mit Sitz in Zürich. Im Rahmen des Vortrags mit dem Titel „Using impact investing and venture capital to solve climate change“ wird Herr Langguth darauf eingehen, welche Wandelprozesse in der Wirtschaft angestoßen werden müssen, um eine Dekarbonisierung zu erreichen. Darauf aufbauend wird er diskutieren, warum Start-ups in diesem Kontext eine besonders wichtige Rolle zukommt und wie der Finanzsektor durch Impact Investments innovative Lösungen unterstützen kann.

Alle interessierten Personen sind herzlich eingeladen. Bei Interesse am Vortrag, senden Sie bitte eine kurze Email an Swantje Freund (). Sie wird Ihnen dann die Zugangsdaten zur Videokonferenz zukommen lassen.


28.06.2022: Wissenschaftliche Hilfskräfte am Lehrstuhl für Management gesucht

Der Lehrstuhl für Management sucht ab dem Wintersemester 2022 zwei neue wissenschaftliche Hilfskräfte (je bis zu 15 Std./Monat). Zum einen wird eine Hilfskraft am Lehrstuhl gesucht, die unterstützende Tätigkeiten in der Forschung, wie z.B. Datensammlung und Aufbereitung von Unterlagen, übernimmt. Des Weiteren wird eine Hilfskraft für das Mastermodul Renewable Energy Management gesucht. Zu den Aufgaben gehören die Mithilfe in der Organisation der Veranstaltung, die Pflege unseres Online-Lehrtools sowie die Unterstützung in der Klausurkorrektur. Weitere Details zu den Stellen entnehmen Sie bitte den Ausschreibungstexten. Bewerbungsschluss ist der 17. Juli 2022. 

Ausschreibung HiWi Lehrstuhl

Ausschreibung HiWi REM

 


23.06.2022: Tutor:innen für die Module "Einführung in die BWL" und "Unternehmensstrategien" gesucht

Am Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Fachgebiet Management, werden für das Wintersemester 2022/2023 insgesamt sieben Tutor:innen (bis zu 30 Std./Monat) für das Bachelormodul "Einführung in die Betriebswirtschaftslehre" sowie fünf Tutor:innen (bis 30 Std./Monat) für das Bachelormodul "Unternehmensstrategien" gesucht.
Details zu den Stellen und den Bewerbungsmodalitäten entnehmen Sie bitte dem Ausschreibungstext. Bewerbungsschluss ist der 10. Juli 2022.

Ausschreibung Tutor:innen-Stellen "Einführung in die BWL"
Ausschreibung Tutor:innen-Stellen "Unternehmensstrategien"


15.06.2022: Themen für Master- und Bachelorarbeiten für das Wintersemester 2022 veröffentlicht

Unter der Rubrik "Abschlussarbeiten" sind nun die Themen für die Master- und Bachelorarbeiten im Wintersemester 2022 veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist ist der 15.07.2022. Detailliertere Informationen zur Bewerbung finden Sie in den jeweiligen Ausschreibungen.


16.05.2022: Denise Dornieden ist neue externe Doktorandin am Lehrstuhl für Management

Denise Dornieden ist seit Mai 2022 externe Doktorandin am Lehrstuhl für Management. Seit 2018 ist sie in der Konzernentwicklung der EWE AG als Nachhaltigkeitsmanagerin tätig und begleitet den Konzern aktuell bei seiner klimaneutralen Ausrichtung. Nach einem Studium der Medienwirtschaft und des Journalismus an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven und der Universität Rey Juan Carlos in Madrid, absolvierte sie den Master „Management Consulting“ an der Universität Oldenburg. Ihr Forschungsinteresse gilt der Nachhaltigkeitstransformation der Real- und Finanzwirtschaft. Im Rahmen ihrer Promotion beschäftigt sie sich mit Trägheiten im Klimakontext sowie mit Stranded Assets.


01.04.2022: Erfolgreicher Abschluss des Projekts "Elektrisch, vernetzt und nachhaltig? Diskurse zur Zukunft der Mobilität in Zeiten von Klimawandel und Digitalisierung"

Ende März wurde das durch das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) geförderte Projekt "Elektrisch, vernetzt und nachhaltig? Diskurse zur Zukunft der Mobilität in Zeiten von Klimawandel und Digitalisierung" abgeschlossen. Im Rahmen des Projekts wurden insgesamt drei öffentliche Veranstaltungen (sogenannte Zukunftsplattformen) und 58 vor- bzw. nachbereitende Interviews mit Expert:innen durchgeführt. Eine Übersicht über die Veranstaltungen sowie der zentralen Ergebnisse des Projekts finden sich auf der Projektseite unter uol.de/management/zukunftsplattformen.


25.03.2022: Konferenzbeiträge des Lehrstuhls für Management bei führenden Konferenzen im Bereich Management und Nachhaltigkeit angenommen

Gleich mehrere Beiträge von Mitgliedern des Lehrstuhls für Management sind bei internationalen Konferenzen im Bereich Management und Nachhaltigkeit angenommen worden. So wurden zwei Beiträge beim Academy of Management Annual Meeting, ein Beitrag bei der Strategic Management Society, zwei Beiträge bei der Konferenz der Group for Research on Organizations and the Natural Environment (GRONEN) und ein Beitrag bei der Alliance for Research on Corporate Sustainability (ARCS) angenommen. Das Team freut sich darauf, die Papiere zu präsentieren und diskutieren.


17.03.2022: Website zum Forschungsprojekt Digital Growth ist online

Die Website zum gemeinsamen Forschungsprojekt Digital Growth des Lehrstuhls für Management und des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik VLBA ist nun online verfügbar und kann unter digital-growth.org abgerufen werden. Weiterführende Informationen und Neuigkeiten zum Projekt können dort entnommen werden.


16.02.2022: Jörn Hoppmann wird Mitglied des Arbeitskreises für Integrated Reporting und Sustainable Management

Jörn Hoppmann ist seit Februar 2022 Mitglied im „Arbeitkreis Integrated Reporting und Sustainable Management“ der Schmalenbach Gesellschaft für Betriebswirtschaft. Ziel des Arbeitskreises, der sich aus Vertreter:innen von Praxis und Wissenschaft zusammensetzt, ist es, relevante Fragen im Kontext integrierter Nachhaltigkeitsberichterstattung und nachhaltiger Unternehmensführung zu diskutieren und durch eigene Analysen Unternehmen Hilfestellung zu leisten. Detailliertere Informationen finden esich auf der Website des Arbeitskreises: schmalenbach.org/index.php/arbeitskreise/finanz-und-rechnungswesen-steuern/integrated-reporting-und-sustainable-management


14.02.2022: Gastvorträge von Siegfried Flohr (Siemens Gamesa) und Florian Hauser (Audi AG)

Im Rahmen der Veranstaltungen "Einführung in die BWL" und "Renewable Energy Management" haben Siegfried Flohr (Siemens Gamesa) und Florian Hauser (Audi AG) Gastvorträge gehalten. Herr Flohr referierte zum Thema "Project management in Onshore Wind". Florian Hauser lieferte spannende Einsichten Elektromobilität und nachhaltigkeitsorientierte Transformation bei der Audi AG. Nach den Vorträgen bot sich den Studierenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.


15.12.2021: Themen Master- und Bachelorarbeiten Sommersemester 2022 veröffentlicht

Unter der Rubrik "Abschlussarbeiten" sind nun die Themen für die Master- und Bachelorarbeiten im Sommersemester 2022 veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist ist der 15.01.2022. Detailliertere Informationen zur Bewerbung finden Sie in den jeweiligen Ausschreibungen.


25.11.2021: Jörn Hoppmann nimmt an Podiumsdiskussion zum Thema Nachhaltigkeit teil

Am 25. November fand im Oldenburger Coworking Space CORE erstmalig die Veranstaltung "Sound of Science" statt, in deren Rahmen, eingebettet in ein musikalisches Rahmenprogramm, in regelmäßigen Abständen zu wissenschaftlichen Themen diskutiert werden soll. In der Auftaktveranstaltung, die durch den Oldenburger Lokalsender Oldenburg Eins übertragen wurde, diskutierte Jörn Hoppmann mit dem CEO der BÜFA-Gruppe zum Theman "Wirtschaft und Nachhaltigkeit". Werner Brinker, Vorsitzender der Universitätsgesellschaft Oldenburg, und Bianca von Husen, Moderatorin von OEins, führten durch den Abend.


21.11.2021: Neuer Artikel von Josua Oll zur Nachhaltigkeit von Bitcoin veröffentlicht

In der Zeitschrift "Finance Research Letters" ist ein Artikel erschienen, der von Josua Oll in Zusammenarbeit mit Dirk Baur (University of Western Australia) erstellt wurde. Während die klimabezogene Kritik an Bitcoin in erster Linie auf den absoluten CO2-Emissionen des Netzwerks basiert, greifen die Autoren in dem Artikel auf eine relative Emissionsperspektive zurück, die den Marktwert der Kryptowährung berücksichtigt. Konkret zeigt der Artikel auf, dass das Hinzufügen von Bitcoin zu einem diversifizierten Aktienportfolio sowohl das Risiko-Rendite-Verhältnis als auch den CO2-Fußabdruck des Portfolios reduzieren kann. Dieses Ergebnis bleibt unter verschiedenen Annahmen bezüglich Bitcoin-Preise, CO2-Emissionen und CO2-Preise bestehen.

Der Artikel kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1544612321005262


20.10.2021: Online-Zukunftsplattform "Mobilität in Zeiten von Klimawandel und Digitalisierung" am 8. November von 13 bis 15.30 Uhr

Am 8. November wird von 13 bis 15.30 Uhr unter dem Titel "Mobilität in Zeiten von Klimawandel und Digitalisierung" die dritte Zukunftsplattformen stattfinden, die vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) im Rahmen des Projekts „Zukunftsdiskurse“ gefördert wird. Im Rahmen des Events, werden zunächst drei ExpertInnen ihre Sicht auf drängende Fragen im Kontext Mobilität, Nachhaltigkeit und Digitalisierung erläutern. Anschließend besteht die Möglichkeit für Fragen, Austausch und Diskussion. Wir freuen uns, dass wir für die Veranstaltung folgende ExpertInnen gewinnen konnten:

  • Dr. Christian Höcker (Leiter Klimaneutralitätsprogramm, Deutsche Bahn): "Auf dem Weg zur klimaneutralen Deutschen Bahn"
  • Prof. Dr. Sophia Becker (Leiterin des Fachgebiets Nachhaltige Mobilität und transdisziplinäre Forschungsmethoden, TU Berlin): "Politische Maßnahmen und kommunikative Strategien für die Verkehrswende"

Die Teilnahme ist kostenlos. Um sich für die Zukunftsplattform anzumelden, senden Sie bitte eine kurze (gern leere) E-Mail mit dem Betreff "Anmeldung Zukunftsplattform" an Herrn Josua Oll (). Rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten Sie dann einen Link mit Instruktionen, wie Sie an der Videokonferenz teilnehmen können. Außerdem stellen wir für alle Interessierten der Veranstaltung ein Impulspapier zur Verfügung stellen, welches die bisherigen Erkenntnisse aus dem Projekt zusammenfasst. Die Anzahl der Teilnehmenden ist aus technischen Gründen begrenzt, es gilt das „first come, first served“ Prinzip.

Mehr Informationen zu den Zukunftsplattformen erhalten Sie hier: https://uol.de/management/zukunftsplattformen/3-zukunftsplattform


27.08.2021: Jörn Hoppmann liefert Input zu Artikel zu Vertical Farming in der Wirtschaftswoche

In der September-Ausgabe der Wirtschaftswoche ist ein Artikel erschienen, der den Markt für Vertical Farms unter die Lupe nimmt. Für den Artikel wurde Jörn Hoppmann von der Wirtschaftswoche interviewt. Der Artikel kann unter https://www.wiwo.de/my/technologie/umwelt/vertical-farms-ersetzt-die-pflanzenzucht-im-schrank-bald-den-landwirt/27550744.html abgerufen werden.


15.07.2021: Neuer Artikel zu Wirkung von Förderpolitik in Photovoltaik erschienen

In der Zeitschrift "Technological Forecasting and Social Change" ist ein Artikel erschienen, der von Jörn Hoppmann in Zusammenarbeit mit Geng Wu und Jillian Johnson (beide ehemals ETH Zurich) erstellt wurde. In dem Artikel analysieren die Autoren die Wirkung von Förderpolitik auf das Innovationsverhalten von Unternehmen in der Photovoltaikindustrie. Konkret zeigt der Artikel auf, dass Technologieförderung auf der Angebotsseite dazu führt, dass Unternehmen verstärkt nach Wissen suchen, welches weit von ihrem bestehenden Wissen entfernt ist, während Technologieförderung auf der Nachfrageseite den gegenteiligen Effekt hat. Beide Arten der Förderung führen jedoch zu einer  weniger umfassenden Suche nach Wissen auf Seiten der Unternehmen, wobei der Zusammenhang von der bestehenden Wissensbasis der Unternehmen abhängt.

Der Artikel kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S004016252100295X


22.06.2021: Tutor:innen für die Module "Einführung in die BWL" und "Unternehmensstrategien" gesucht

Am Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Fachgebiet Management, werden für das Wintersemester 2021/2022 insgesamt sieben Tutorinnen/Tutoren (bis zu 30 Std./Monat) für das Bachelormodul "Einführung in die Betriebswirtschaftslehre" sowie 5 Tutorinnen/Tutoren (bis 30 Std./Monat) für das Bachelormodul "Unternehmensstrategien" gesucht.

Details zu den Stellen und den Bewerbungsmodalitäten entnehmen Sie bitte dem Ausschreibungstext. Bewerbungsschluss ist der 10. Juli 2021.

Ausschreibung Tutor:innen-Stellen "Einführung in die BWL"

Ausschreibung Tutor:innen-Stellen "Unternehmensstrategien"


14.06.2021: Julia Jaspers ist neue externe Doktorandin am Lehrstuhl für Management

Julia Jaspers ist seit Mai 2021 externe Doktorandin am Lehrstuhl für Management. Seit 2002 arbeitet sie in den Bereichen unternehmerische Nachhaltigkeit, Personal- und Organisationsentwicklung, zuletzt als Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement und Zukunftsforschung der Deutschen Bahn AG. Aktuell engagiert sie sich für den Aufbau der PeerSchool for Sustainable Development e.V., einer Lernplattform für Nachhaltigkeitsmanager:innen aus Unternehmen und Wissenschaft.

Zwischen 1996 und 2002 studierte sie gefördert durch Stipendien der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes vergleichende Politikwissenschaften und Romanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie der Sorbonne Nouvelle Paris.

Ihr besonderes Forschungsinteresse gilt der Nachhaltigkeitstransformation von Unternehmen. In ihrer Promotion beleuchtet sie dabei die Rolle der Mitbestimmung und die Beziehung von Nachhaltigkeit und Unternehmensorganisation, um Handlungsempfehlungen für Unternehmen und Sozialpartner zu entwickeln.


Weitere aktuelle Meldungen finden sie hier...

(Stand: 22.07.2022)