Navigation

Intrapreneurship im Spannungsfeld zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung: Fallbeispiel Kaufhof AG

Intrapreneurship im Spannungfeld zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung: Fallbeispiel Kaufhof AG

Bei dieser Diplomarbeit geht es um die Frage, auf welche Weise Unternehmertum innerhalb der Strukturen von etablierten Unternehmen ermöglicht werden kann („Intrapreneurship“). Ein wichtiger Aspekt ist dabei mit dem Dilemma der Zentralisierung und Dezentralisierung verbunden. Wie viel Freiraum gibt man dezentralen Einheiten, um unternehmerisches Handeln zu ermöglichen, ohne die Vorteile der Zentralisierung aus dem Blick zu verlieren? Diese Frage stellt sich auf verschiedenen Ebenen eines Konzerns. In dieser Praxisdiplomarbeit werden derartige Fragestellungen am konkreten Beispiel der GaleriaKaufhof diskutiert.

Fragestellung:
Wie kann unternehmerisches Handeln in etablierten Unternehmen gefördert werden?

Ansprechpartner: Prof. Dr. Alexander Nicolai

Wehopuubm1sfastezsr: Regind6ra Waofmftllna1lerc0wbq (re/qgintua.wux3x6allmpner@uni-otwl.detd5++) (Stand: 07.11.2019)