Kontakt

Referat Forschung und Transfer

Gründungs- und Innovationszentrum
Janneke Mertens-Fabian
Telefon: 0441-798-5483

E-Mail:

Besucheranschrift
Uhlhornsweg 49-55 (Mensafoyer)
26129 Oldenburg

GIZ-Newsletter

Ihr wollt regelmäßig über Veranstaltungen, Neuigkeiten und Startups aus der Universität informiert werden? Dann meldet Euch hier für den GIZ-Newsletter an.

EXIST Potentiale

Die Gründerinnen und Gründeruniversität Oldenburg – Motor einer grenzüberschreitenden Startup Region

Das ist der Titel des EXIST-Projekts an der Universität Oldenburg. Es wird durch die neue Förderlinie "EXIST-Potentiale" unterstützt. Mit dieser schafft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie an Hochschulen eine wahrnehmbare Gründungskultur und aktiviert erfolgreiche Startup-Potentiale aus der Wissenschaft.

Das neue Projekt liegt innerhalb des Förderschwerpunktes „Regional vernetzen“. Für vier Jahre wird die Universität mit rund zwei Mio. Euro gefördert, um regionale Impulse in der Gründungsunterstützung zu geben. Ziel des Projektes ist die Erweiterung des Startup-Netzwerks und damit die Etablierung einer „Startup Region Nordwest“. So wird das regionale Startup-Ökosystem gestärkt und angehende Gründerinnen und Gründer können noch besser auf ihrem Weg in ein Startup begleitet werden.

In der Nordwest-Region gibt es eine Menge Innovationspotential, sowie sehr gute Gründungsförderung. Doch wir wollen noch mehr: Nämlich durch die gezielte Zusammenführung und Koordination der verschiedenen Akteure das regionale Startup-Netzwerk weiter ausbauen. Mit gebündelter Kraft werden so Innovationen frühzeitig ausfindig gemacht und wissens- und technologiebasierte Ideen bestmöglich auf ihrem Entwicklungsweg begleitet. Durch gemeinsame Veranstaltungen und einen engen Austausch im Beratungsprozess entsteht ein Fundament für erfolgreiche wissenschaftliche Gründungen.

Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Zukunftsbereiche Gesundheit und Digitalisierung gelegt. Mit der angelaufenen Unterstützung des Gesundheitswesens in und um Oldenburg werden vielfältige Innovationen entwickelt, die durch Ausgründungen ihren Weg in die regionale Wirtschaft finden. Auch der Bereich Digitalisierung ist an der Universität und in ihrem Umfeld stark vertreten und bietet ein großes Potential für Ausgründungen, deren Werdegang wir aktiv unterstützen.

Beim Ausbau der Startup Region Nordwest werden auch die beiden niederländischen Partner Rijksuniversiteit und Hanzehogeschool in Groningen mit in das Startup-Ökosystem eingebunden.  Durch diesen internationalen Austausch wird eine innovative und grenzüberschreitende Gründungskultur etabliert.

Auch über digitale Angebote sollen angehende Gründerinnen und Gründer unterstützt werden. Auf der digitalen Plattform Gründungsförderung werden gründungsrelevante Inhalte und Materialien von Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft angeboten. Zeit- und ortsunabhängig wird so praxisnahes und motivierendes Wissen für die Unternehmensgründung vermittelt.

(Stand: 31.08.2021)