Kontakt

Volker Schindel

https://uol.de/volker-schindel

Tierkreis (2021)

Karlheinz Stockhausen (1928-2007), »TIERKREIS. 12 Melodien der Sternzeichen« (op. 41, 1974/75) in einer szenischen Fassung

In dem Jahresprojekt am Institut für Musik der Universität Oldenburg beschäftigten sich die Beteiligten eingehend mit der Musik von Stockhausen sowie ihrem thematischen Kontext und entwickelten mögliche Darstellungsweisen. Außerdem erarbeitete eine eigene Seminargruppe theatrale und bildnerische Ideen in Ergänzung zur Musik Stockhausens und den musikalischen Arrangements. Es entstand nach und nach eine musikalisch-szenische Fassung des Tierkreises mit Projektionen und Animationen, die im Rahmen der LANGEN NACHT DER MUSIK in Oldenburg ihre Premiere
feierte. Es wurden für diesen Rahmen sechs der zwölf Sternzeichen ausgewählt.

Musiker:innen: Konstanze Hacke, Siska Mindermann, Kajsa-Linn Schnaak, Sven Uden
Darsteller:innen: Fabian Becker, Johanna Bülter, Vivien Marie Fischer, Amelie Fee Heße, Lina Pokern
Projektionen & Animation: Fabian Becker, Frederick Dumke, Singa Feder, Eunjin Kim, Rebecca Eva Rieder, Sven Uden, Natalia Velikina, Bianca von Husen
Technische Betreuung: Nico Kriegel, Kolja Metschulat

Künstlerische Leitung: Axel Fries (Musik), Volker Schindel (Szene, Theater)
Mitarbeit: Arne Wachtmann (Leitung Medien / Visuals)

Hier geht's zum Komplettmitschnitt einer Aufführung am Premierenabend, dem 10.7.21 im Rahmen der LANGEN NACHT DER MUSIK in Oldenburg.

Mit freundlicher Unterstüztung durch die UGO (Universitätsgesellschaft Oldenburg e. V.) sowie durch klangpol - NETZWERK NEUE MUSIK NORDWEST.

LANGE NACHT DER MUSIK von klangpol: Programmheft OLDENBURG - Programmheft BREMEN

(Stand: 22.09.2021)